Foto: industrieblick - Fotolia.com

Fahrzeugservice

Freie Werkstätten: Das bieten sie Fuhrparks

Maßgeschneiderte Konzepte und günstige Inspektionspreise: Immer mehr Fuhrparks setzen auf freie Werkstätten. Eine Marktübersicht.

Von Esra Tatlises

Günstigere Servicepreise, ein breites Spektrum an Dienstleistungen und flächendeckende Betriebsnetzwerke: Das sind einige Gründe, warum immer mehr Fuhrparkmanager auch freie Werkstätten in Betracht ziehen. Außerdem: Immer mehr freie Servicebetriebe – egal ob Werkstattketten oder -systeme – schneidern ihre Dienstleistungen speziell auf Fuhrparks zu.

Führerschein aus dem EU-Ausland: Was tun?

Legen deutsche Staatsbürger bei der Führerscheinkontrolle Führerscheine aus dem EU-Ausland vor, wird es brenzlig. Gilt er wirklich auch in Deutschland?
Artikel lesen >

Aber: Viele Entscheider haben nach wie vor Vorbehalte, was den Erhalt der Herstellergarantie betrifft, wenn sie ihre Autos nicht in der Vertragswerkstatt warten lassen. Zudem bahnen sich neue Vorbehalte an. Ein Beispiel: Können freie Werkstätten bei alternativen Antrieben mit den Vertragswerkstätten mithalten? bfp FUHRPARK + MANAGEMENT gibt Antworten.

Werkstattkonzept: Fuhrpark

Die Zielgruppe Fuhrpark wird in vielen freien Werkstätten mit Rundum-Sorglos-Paketen bedient. "Wir bieten sämtliche Kfz- und Reifenservices. Hinzu kommen auch fuhrparkrelevante Services wie UVV, Führerscheinprüfungen, Tankkarten in Kooperation mit DKV und intelligente Online-Programme", zählt Carsten Fischer, Bereichsleiter Verkauf und Autoglas bei Euromaster, sein Portfolio auf. Und immer mehr digitale Tools sollen für mehr Transparenz für die Fuhrparkmanager sorgen.

Auch A.T.U stellt seinen Fuhrpark-Kunden den Komplettservice bereit. Neben den üblichen Reparatur- und Wartungsarbeiten, erweitert der Kfz-Dienstleister sein Angebot durch Autoglasservice und Kfz-Zubehör. „"Auch die für Fuhrparks und - leiter immer wichtigeren Themen wie Führerscheinkontrolle und UVV runden unser Portfolio ab. Neu aufgenommen haben wir zum Beispiel unsere Innenraumdesinfektion gegen Viren, Bakterien sowie Gerüche. Ebenso umfasst unser Service Dienstleistungen wie Smart Repair", ergänzt Thomas Tietje, Leitung Geschäftskunden bei A.T.U.

Das Servicemanagement zählt im Fuhrpark zu den wichtigsten und auch aufwendigsten Aufgaben. Und mit der Zahl der Fahrzeuge steigen auch die Ansprüche – auch an die Serviceleistungen eines externen Dienstleisters. "Wir stellen unseren Kunden ein maßgeschneidertes und vollumfängliches Konzept bereit. Daher umfasst unser Angebot neben den üblichen Kfz-Leistungen für Karosserie, Lack und Reifen, auch Hol- und Bringservices sowie Abschlepp- und Pannendienste", erläutert Nico Kuhnke, Leiter Netzwerk bei Global Automotive Service (G.A.S.), wie sein Unternehmen auf diese Anforderungen eingeht.

Carglass: Hygienekonzept für Kundenfahrzeuge

Carglass desinfiziert ab sofort alle Kundenfahrzeuge vor und nach der Reparatur – vom Autoschlüssel über Türgriffe bis zur Mittelkonsole.
Artikel lesen >

Smart Repair für Leasingfahrzeuge

Auch für die schnelle und kosteneffiziente Reparatur sind viele freie Werkstätten gerüstet. So auch Global Automotive Repair (G.A.R.), eine Servicegesellschaft der G.A.S. "Speziell für Leasingfahrzeuge bieten wir auch Smart-Repair-Leistungen an", fügt Kuhnke hinzu. Zwar schreiben einige Leasinggesellschaften den Besuch der Vertragswerkstatt vor, manche aber eben auch nicht. Gibt es diese Vorgabe nicht, können also auch die Services freier Werkstätten in Anspruch genommen werden. Manche freie Werkstätten übernehmen auch die Vor- und Aufbereitung des Fahrzeugs für die Leasingrückgabe. G.A.R. zum Beispiel bietet auf Wunsch ein zusätzliches Schadensgutachten durch kooperierende Dienstleister an. Dabei werden Smart-Repair-Services nach den Kriterien aus den Rücknahmekatalogen der jeweiligen Leasinggeber durchgeführt.

"Befürchtungen zu Einschränkungen der Garantie nicht nötig"

Freie Werkstätten haben das Image, grundsätzlich günstiger zu sein als Vertragswerkstätten. Natürlich lohnt sich im Einzelfall immer der konkrete Vergleich, eins ist aber sicher: Entscheidet sich der Fuhrparkmanager für die freie Werkstatt, ist die Herstellergarantie nicht automatisch futsch. Denn hier kommt es einzig und allein darauf an, dass die Werkstatt Wartungen nach Herstellervorgabe vornimmt – und das machen auch viele freie Betriebe. So sagt zum Beispiel Sebastian Becker, Leiter Pkw-Flotten und Fleetpartner bei Vergölst: "Alle unsere Betriebe arbeiten im Bereich der Wartungsdienstleistungen nach Herstellervorgabe. Kunden müssen also keine Einschränkungen bei der Garantie befürchten. Trotzdem spürt man weiterhin noch ein wenig Skepsis, die aber zunehmend abnimmt." Auch bei Non-Captive-Leasingunternehmen schwinden die Vorbehalte gegen freie Werkstätten zunehmend. So zumindest die Wahrnehmung von Nico Kuhnke von G.A.S.

Leaseplan setzt auch beim Autoglas auf Euromaster

Der Leasinganbieter Leaseplan intensiviert seine Zusammenarbeit mit der Werkstattkette Euromaster. Die Kooperation umfasst jetzt auch den Bereich Autoglas.
Artikel lesen >

Service aus einer Hand

Insgesamt können freie Werkstätten im Servicemarkt also auch mit Blick auf die Zielgruppe Fuhrpark durchaus mithalten. Dass sie ernst zu nehmende Wettbewerber der Vertragswerkstätten sind, offenbart sich in mehreren Punkten:

(1) Große Werkstattketten und -konzepte und auch viele Einzelbetriebe führen Inspektionen nach Herstellervorgabe durch. Herstellergarantien sind dann also sicher. Außerdem verwenden große Werkstattketten und -konzepte sowie auch viele kleinere Betriebe in der Regel Original-Ersatzteile – je nach Kundenwunsch.

(2) Immer mehr freie Werkstätten sind auch für alternative Antriebe gerüstet. Das gilt vor allem für Ketten und Konzepte. Zum Beispiel der Aufbau von Hochvolt-Arbeitsplätzen mit speziell geschultem Personal macht damit auch freie Werkstätten zur Anlaufstelle für Elektro- und Hybridautos.

(3) Außerdem interessant für Mehrmarken-Fuhrparks: Freie Werkstattbetriebe bieten den Service aus einer Hand für alle gängigen Fahrzeugmodelle.

Natürlich sind Rundum-Services in erster Linie bequem. Aber um viele Aufgaben an einen Dienstleister übertragen zu können, bedarf es ein gutes Stück an Vertrauen. Gerade wenn es um die Gewährleistung des intakten Dienstwagens geht, der die Sicherheit der Mitarbeiter garantieren soll. So sollte die freie Werkstatt vor allen Dingen eines mitbringen: Gute Beratungskompetenzen.

Freie Werkstätten: Marktübersicht 2020

hintergrundgrafik

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!