Image
nissan-leaf-eauto.jpeg
Foto: Nissan

Importeur

Frischer Wind bei Nissan

Neues aus Brühl: Das Nissan Center Europe kooperiert mit ADAC und offeriert den Leaf ab 125 Euro pro Monat. Außerdem verantwortet Frank Niewöhner das Marketing-Ressort und Vincent Ricoux übernimmt den Vertrieb.

Noch bis Ende Juni 2021 erhalten Mitglieder des Automobilclubs den Nissan Leaf zu vergünstigten Leasingraten und profitieren vom insgesamt 12.000 Euro schweren Elektrobonus. Einer Mitteilung des Importeurs zufolge startet das Angebot für den Leaf ZE1 MY20 in der N-Connecta-Ausstattung samt 40-kWh-Batterie bei teilnehmenden Händlern und kostet ab 125 Euro pro Monat.

Der Zuschuss setzt sich aus 4.000 Euro Nissan-Elektrobonus, 2.015 Euro ADAC-Bonus sowie dem Umweltbonus inklusive Innovationsprämie in Höhe von 6.000 Euro zusammen. Das Leasingangebot reiche über 36 Monate und soll eine Gesamtlaufleistung von 30.000 Kilometern umfassen. Zudem stellt der Importeur eine Sonderzahlung in Höhe von 2.350 Euro in Aussicht – bei Inanspruchnahme der Innovationsprämie.

Image
niewohner-ricoux-nissan.jpeg
Foto: Nissan/ bfp-Montage

Zudem vermeldete der Importeur personelle Wechsel in den Bereichen Marketing und Vertrieb: Neu an Bord und für das Marketing von Nissan in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich ist Frank Niewöhner (li.). Der studierte Maschinenbauer war schon bei Ford in Köln beschäftigt und wechselte aktuell aus der Deutschlandzentrale von Allianzpartner Renault. Er folgt auf Vincent Ricoux (rechts im Bild), der ab sofort den Nissan-Vertrieb leitet. Ricoux‘ Laufbahn im Automotive-Bereich ist laut Mitteilung international geprägt: Nach Etappen bei Peugeot, unter anderem in China und in der Türkei, wechselte er 2013 zu Nissan in die Europazentrale nach Montigny bei Paris. Ab 2018 leitete er in Brühl die Marketingabteilung der Nissan Center Europe GmbH. (mas)

Foto: Nissan, TenneT und The Mobility House

Stromproduktion steuern

Nissan: Elektroautos speichern Windenergie

Im "Sinteg"-Projekt von Nissan, Tennet und The Mobility House wird Strom intelligent umverteilt. Das soll Kosten sparen und die Nutzung von erneuerbaren Energien steigern.

Foto: ionity

Zukunft der E-Mobilität

Ladegeschwindigkeit von E-Autos soll extrem steigen

Nur noch eine Sache von Minuten: Die Ladesäulen pumpen immer schneller Strom in die Batterien. Doch das hat nicht nur Vorteile.

Foto: Nissan

"Nissan Charge"

Nissan entwickelt neuen Ladedienst

Die App und das Webportal sind in Zusammenarbeit mit Plugsurfing entstanden und sollen Fahrern des Nissan Leaf das Aufladen von E-Autos vereinfachen.

Foto: StreetScooter

Zwei Neue seit April

StreetScooter holt DAF-Manager an Bord

Zum 1. April 2019 ist der Nutzfahrzeugexperte Michael Neuenfeldt vom niederländischen LKW-Hersteller DAF Trucks zu StreetScooter nach Aachen gewechselt.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!