Foto: Kroschke Gruppe

Premiere auf Fuhrpark-FORUM

Führerscheinkontrolle bald völlig ortsunabhängig

Ein Hamburger Unternehmen verspricht mit "easyCheck" eine „einfache und schnelle Identifikation und Validierung von Führerscheinen“.

Die Erfindung des Hamburger Unternehmens Kroschke Digital soll Fuhrparkmanagern die ortsunabhängige Führerscheinkontrolle der Mitarbeiter ermöglichen.

"easyCheck": ein Label für das Smartphone

So funktioniert das System: Möglich wird dies durch ein spezielles und besonders innovatives Druckverfahren. Dabei werden fälschungssichere elektronische Labels zum Aufkleben auf den Führerschein gedruckt, die ganz einfach mit dem Smartphone des zuständigen Fuhrpark-Mitarbeiters ausgelesen werden können.

Personenbezogene Daten werden dabei nicht gespeichert. Das digitale Verfahren zeichnet sich laut Kroschke Digital vor allem durch seine Rechtssicherheit und Kosteneffizienz aus. Das soll das System vor allem für große und dezentrale Organisationen attraktiv machen.

17. bfp Fuhrpark-FORUM: Seien Sie mit dabei!
Wenn Mitarbeiter ohne Führerschein fahren
Ab wann ein Fahrverbot wirksam wird

"Mit unserem neuesten digitalen Produkt sparen Flottenbetreiber Zeit und Geld und können so die Effizienz im Unternehmen spürbar steigern", betont Felix Kroschke, Geschäftsführer der Kroschke Digital GmbH.

Kroschke ist Spezialist für digitale Flottenlösungen

Seit 2017 bietet Kroschke Digital individuelle Betreuung bei der Entwicklung und Implementierung digitaler Flottenlösungen. Die Basis dafür sind sogenannte "Software as a Service"-Lösungen (SaaS) – zum Beispiel "easyCheck".

Um diese nutzen zu können, müssen sich Anwender online registrieren. Das Produkt kann dann kostenlos getestet und im Anschluss zu bestimmten Konditionen dauerhaft genutzt werden. (tibü)

Foto: Volocopter

So soll es aussehen

Volocopter entwirft Flugtaxi Volocity

Das künftige Flugtaxi wurde anhand der Vorgaben der Europäischen Agentur für Flugsicherheit EASA entwickelt. Volocopter verrät erste technische Details.

Foto: Volkswagen

Fünftürige Kleinwagen

Restwerte bei Kleinwagen sehr unterschiedlich

Bei den fünftürigen Kleinwagen führen der VW Polo 1.0 und der Audi A1 25 TFSI die Restwert-Hitliste an.

Foto: Renault

Kleines Nutzfahrzeug

Mercedes will den Citan neu auflegen

Der Nachfolger des Lieferwagens Citan wird wieder gemeinsam mit Renault-Nissan gebaut. Er nutzt die gleiche Technik wie der neue Renault Kangoo.

Foto: Christian Frederik Merten - bfp

bfp-Interview

"Feedback ausnahmslos positiv"

Toyota-Flottenkundenchef Mario Köhler über die neuen Modelle der Japaner, den Hybridantrieb in der Flotte und die Nutzfahrzeugstrategie.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!