Foto: Global Automotive Service

Corona-Krise

G.A.S.-Werkstätten weiter offen

Auch in Zeiten der Corona-Krise bieten die im Netz der Global Automotive Service (G.A.S.) organisierten Werkstätten ihr komplettes Leistungsportfolio an.

Global Automotive Service (G.A.S.) hält den Werkstattbetrieb auch während der Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus aufrecht. Das teilte Andreas Brodhage, geschäftsführender G.A.S.-Gesellschafter, heute in einem Schreiben an alle Netzwerkpartner mit.

"Im Zuge der Partnerschaft zu großen Logistikunternehmen und Paketstationen und als Fuhrparkpartner für Pflegedienste, soziale Einrichtungen und Verkehrsdienstleiter wie Taxiunternehmen ist G.A.S. ein systemrelevantes Unternehmen", so Brodhage in dem Schreiben. Damit sei sichergestellt, dass das G.A.S.-Netzwerk unabhängig künftiger politischer Entscheidungen auch künftig in vollem Umfang tätig sein könne.

G.A.S. ist die Servicegesellschaft von Coparts Autoteile. Dem Netzwerk gehören bundesweit über 1.500 Werkstattbetriebe an. (cfm)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!