Image
Clemens Nol-Velten-1.jpeg
Foto: Genesis
Die Limousine Genesis G70 will im gewerblichen Fuhrpark mit Ausstattung, Preis und Service punkten.

Fahrbericht

Genesis G70 / GV70: Erfolgsversprechend

Das SUV GV70 und die Limousine G70 treten ohne Elektroantrieb, nur mit Diesel- und Benzinmotoren, gegen die gehobene Mittelklasse deutscher Premiumhersteller an. Warum die Hyundai-Tochter Genesis dennoch vom Erfolg, besonders in gewerblichen Fuhrparks, überzeugt ist, lesen Sie in unserem Fahrbericht.

Die koreanische Hyundai-Tochter Genesis präsentiert mit dem neuen SUV GV70 und dem Facelift der Limousine G70 zwei unterschiedliche Fahrzeuge, die auf einer gemeinsamen Plattform stehen.

Die Limousine G70

Schauen wir uns zuerst den Genesis G70 genauer an. Eigentlich ist der G70 kein neues Auto. Die Mittelklasse-Limousine, die im europäischen Entwicklungszentrum in Rüsselsheim für den globalen Markt entwickelt wurde, ist in Südkorea und den USA bereits seit 2017 auf dem Markt. In Deutschland ist sie nun auch, technisch und optisch überarbeitet, zu Preisen ab 31.671 Euro netto erhältlich.

Die markanten Doppelscheinwerfer und der große Kühlergrill prägen die Front des G70, eine doppelte Seitenlinie zieht sich bis zu den Heckleuchten durch. Der optische Ersteindruck der 4,69 Meter langen viertürigen Limousine gefällt.

Image
genesis-g70-2021-07.jpeg
Foto: Clemens Noll-Velten Der optische Ersteindruck der 4,69 Meter langen viertürigen Limousine G70 gefällt.

Im Innenraum herrscht ein elegantes und fast luxuriöses Ambiente, mit dem der G70 durchaus mit Mercedes C-Klasse und 3er-BMW mithalten kann.

Infotainment

Anstelle des serienmäßig verfügbaren 8-Zoll-Fahrerinformationsdisplays kann der neue G70 auch mit einem 12,3-Zoll-Kombiinstrument ausgestattet werden. Ein Gimmick ist die 3D-Funktion im Kombiinstrument hinter dem Lenkrad, mit der Informationen dreidimensional angezeigt werden können. Über eingebaute Kameras werden die Augenbewegungen des Fahrers verfolgt und relevante Informationen im direkten Sichtbereich klar hervorgehoben.

Image
genesis-g70-2021-13.jpeg
Foto: Clemens Noll-Velten Im Innenraum herrscht ein elegantes und fast luxuriöses Ambiente, mit dem der G70 durchaus mit Mercedes C-Klasse und 3er-BMW mithalten kann.
Image
genesis-g70-2021-10.jpeg
Foto: Clemens Noll-Velten Der Genesis G70 hat ein markantes Heck. Der Kofferraum des G70 verfügt über ein Ladevolumen von 330 Liter.

Motor und Getriebe

Das Motorenangebot ist überschaubar. Es gibt zwei 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, entweder mit 197 PS oder mit 245 PS. Zudem gibt es noch einen 2,2-Liter-Diesel mit 200 PS  im Programm. Der Kofferraum des G70 verfügt über ein Ladevolumen von 330 Liter. Optional steht zudem eine Anhängerkupplung bereit, die es ermöglicht, bis zu 1.500 Kilo schwere Anhänger hinter sich herzuziehen. Der G70 verfügt über eine breite Palette an serienmäßigen klassenüblichen aktiven und passiven Sicherheitssystemen.

Das SUV GV70

Völlig neu ist der Genesis GV70. Die SUV-Variante, auf der gleichen Hinterradantriebs-Plattform wie der G70, wird aber ausschließlich mit Allradantrieb und Achtstufen-Automatik zu haben sein. Das 4,72 Meter lange und 1,63 Meter hohe SUV ist mit seiner dynamischen und frischen Linienführung und dem markanten Kühlergrill eine imposante Erscheinung. Der ikonische, vom Genesis-Logo inspirierte Kühlergrill und die höher angesetzten Quad-Lampen im Zwei-Linien-Design verleihen dem SUV einen athletischen Charakter. Besonders das Heck lässt den Koreaner als echten Genesis wiedererkennen. Insgesamt sieht der GV70 schon von außen nach Premium aus und kann sich mit Audi Q5, BMW X3 und Mercedes-Benz GLC messen.

Image
genesis-GV70-2021-06.jpeg
Foto: Clemens Noll-Velten Der ikonische, vom Genesis-Logo inspirierte Kühlergrill und die höher angesetzten Quad-Lampen im Zwei-Linien-Design verleihen dem SUV einen athletischen Charakter.

Ausstattung und Infotainment

Den GV70 gibt es in drei Ausstattungsstufen: Premium, Luxus und Sport. In der Basisausstattung (Premium) sind die Sitze mit synthetischem Leder überzogen. Für die höheren Ausstattungslinien Sport und Luxus wird dann Echtleder bis hin zur Nappa-Qualität angeboten. Optional ist der „Ergo Motion“-Fahrersitz von Genesis verfügbar, der 18-fach verstellbar ist und von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) für sein ergonomisches Design ausgezeichnet wurde. Er ist auch in einem der vier angebotenen Ausstattungspakete enthalten.

Gegen Aufpreis können, neben Matrix-LEDs oder großen 21-Zoll-Felgen, auch ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial bestellt werden. Es verteilt die Kraft, je nach Bedarf und Untergrund, auf die Hinterräder. Das Fahrwerk passt sich automatisch an die Straße an. Dazu scannt eine Kamera die Fahrbahn und liefert die gewonnenen Informationen an die elektronisch geregelte Federung, die sich auf Basis dieser Daten vorausschauend anpasst. Bei den angebotenen umfangreichen Assistenzsystemen sind der aktive Totwinkelassistent zu erwähnen, der ein Live-Video des toten Winkels in das Kombiinstrument einspielt, das automatische Öffnen der Heckklappe bei Annäherung und das Einparken in enge Lücken per Fernbedienung.

Image
genesis-g70-2021-16.jpeg
Foto: Clemens Noll-Velten Der Innenraum ist wertig und elegant. Handelt es sich beim 12,3 Zoll Kombiinstrument noch um den gleichen Bildschirm, spendiert Genesis für das Infotainmentsystem einen üppigen 14,5 Zoll Breitbild-Monitor.

Der Tacho ist digital, serienmäßig misst das Display acht Zoll, gegen Aufpreis wächst das Kombiinstrument auf 12,3 Zoll und bietet optional eine 3D-Funktion. Zusätzlich wird ein Head-up-Display angeboten. In Sachen Infotainment wirkt das System im GV70 im Vergleich zum G70 eine Generation weiter. Handelt es sich beim 12,3 Zoll Kombiinstrument noch um den gleichen Bildschirm, spendiert Genesis für das Infotainmentsystem einen üppigen 14,5 Zoll Breitbild-Monitor.

Zukünftig soll auch ein Fingerabdruckscanner, der den Schlüssel ersetzten soll, für den GV70 angeboten werden. Die optionale Funktion zählt zu den „Genesis Connected Services“. Wenn der Fingerabdruck des Fahrers im Infotainmentsystem hinterlegt ist, kann er das Auto mit dieser Authentifizierung ohne Schlüssel starten.

Image
genesis-GV70-2021-03.jpeg
Foto: Clemens Noll-Velten Das Kofferraumvolumen des Genesis GV70 beträgt 542 Liter bis 1.678 Liter bei umgeklappter Rückbank. Mit einer Anhängelast von satten 2.500 Kilogramm, sowohl beim Benziner als auch beim Diesel, kann der GV70 auch Pferdeanhänger und Wohnwagen locker ziehen.

Das Kofferraumvolumen des Genesis GV70 beträgt 542 Liter bis 1.678 Liter bei umgeklappter Rückbank. Mit einer Anhängelast von satten 2.500 Kilogramm, sowohl beim Benziner als auch beim Diesel, kann der GV70 auch Pferdeanhänger und Wohnwagen locker ziehen.

Motor

Zwei Motoren stehen zum Marktstart zur Verfügung: Ein 2,5-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 304 PS  und einem maximalen Drehmoment von 422 Nm und ein 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit 210 PS und einem maximalen Drehmoment von 440 Nm.

Und wenn Sie jetzt sagen, das hat alles seinen Preis, dann werden Sie überrascht sein. Die Dieselvariante GV70 2.2 8AT AWD  beginnt ab 37.195 Euro zzgl. gesetzl. MwSt., die Benzinvariante GV70 2.5T 8AT AWD ab 40.419 Euro zzgl. gesetzl. MwSt..

Nicht nur über den Preis will Genesis den Fuhrparkmarkt erobern. Auch das für Privatkunden geltende umfangreiche Serviceangebot gilt auch für Flottenkunden. Fünf Jahre Garantie, alle Kundendienste, Pannenhilfe, einen Werkstatt-Ersatzwagen, Hol- und Bringservice des Fahrzeugs sowie Over-the-Air-Software-Updates sind inklusive. Zudem kümmert sich ein persönlicher Ansprechpartner darum, dass alle Dienstleistungen nach Hause zum Dienstwagennutzer gebracht werden.

Image
genesis-GV70-2021-04.jpeg
Foto: Clemens Noll-Velten Das 4,72 Meter lange und 1,63 Meter hohe SUV ist mit seiner dynamischen und frischen Linienführung und dem markanten Kühlergrill eine imposante Erscheinung.

Technische Daten Genesis G70 und GV70

Fahrbericht

Der geölte Blitz

Dem neuen Insignia beschert das schnelle Kürzel GSi souveräne Antriebskraft und macht ihn im Fuhrpark zur interessanten Premium-Alternative.

Foto: Thomas Starck

Fahrbericht

Wenn’s ein bisschen mehr sein darf

Der Power-Allrader Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio ist eines schnellsten SUV auf dem Markt. Im Alltag lässt es sich dennoch unprätentiös bewegen.

Foto: Jaguar

Autos

Jaguar F-Type mit Vierzylinder

Jaguar bietet seinen Sportwagen F-Type jetzt mit einem neuen Basismotor an.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!