Tesla_Model_3.jpeg
Foto: aum/Dennis Gauert
Fahrer eines Elektroautos sind laut HDI-Vorstand Rogenhofer nachhaltig und vorausschauend unterwegs – auch im 1730 Kilogramm schweren Tesla Model 3 Long Range Dual Motor Performance mit 455 PS.

Versicherung

HDI hält E-Auto-Besitzer für die besseren Autofahrer

Der Versicherer HDI startet einen um 25 Prozent vergünstigten Tarif für E-Auto-Fahrer – weil sie angeblich vorausschauender fahren.

Mit dem neuen Tarif für Elektroautos und Plug-in-Hybride wendet sich die HDI verstärkt an Nutzer der neuen Antriebsart. Typische Schäden an E-Autos sind nun auch kostenfrei im normalen Versicherungsschutz mit eingeschlossen. Besonders teuer kann es bei defekten Antriebsbatterien infolge eines Unfalls werden, die bis zu 20.000 Euro kosten. Auch Marderschäden sind bei E-Autos verheerender.

E-Auto-Fahrer sind „nachhaltig orientierte Fahrer“

Obwohl E-Auto-Fahrer aufgrund der noch geringen Reichweiten vermehrt im Stadtgebiet unterwegs sind, wo sich statistisch gesehen die meisten Unfälle ereignen, hält HDI-Vorstand Rogenhofer sie im Vergleich zu Nutzern von Verbrennungsmotoren für die besseren Autofahrer: „Unabhängig davon [den höheren Schadenssummen] vertreten wir aber die Auffassung, dass es sich bei Fahrern von Elektrofahrzeugen zumeist um nachhaltig orientierte Fahrer handelt, die auch vorausschauender fahren. Dadurch erwarten wir bei diesen eine geringere Schadenfrequenz“. 

Tarifanpassung auch für Verbrennerkunden

Auch unabhängig von der E-Komponente hat HDI den neuen Tarif preisgesenkt und angepasst. So greift jetzt zum Beispiel für Pkw-Neufahrzeuge die Neupreisentschädigung und für Gebrauchtwagen die Kaufpreisentschädigung bei Totalschaden oder Diebstahl - je nach Produktlinie für zwölf oder 36 Monate. Nachträglich eingebaute Sonderausstattung ist bis 25.000 Euro beitragsfrei mitversichert. Außerdem bietet der HDI-Werkstatt-Service unter anderem einen kostenlosen Hol- und Bringservice und die Instandsetzung ausschließlich mit Originalersatzteilen. Gleichzeitig spart der Abschluss dieses Services Versicherungsprämie in der Kaskoversicherung. (deg)

Fahrzeugtest

Audi A7 Sportback 55 TFSI e quattro: Der Gran Turismo unter den Plug-in-Hybriden

Das große viertürige Coupé bietet Audi auch als PHEV mit vorausschauender Betriebsstrategie an. Wir haben uns den Audi A7 Sportback 55 TFSI e quattro genauer angeschaut.

    • Fahrzeugtest, Dienstwagen, Firmenwagen
conti-vernetzung-autonomesfahrent.jpeg

Konnektivität

CES: Die hohe Kunst der Vernetzungstiefe

Fahrzeugdaten werden zu wenig genutzt, findet McKinsey. Das wird sich ändern: Besonders interessant sind die Funktionen Over-the-air-Updates sowie vorausschauende Wartung.

    • Konnektivität

"Beitrag für den Klimaschutz"

Waldprojekt: Vergölst pflanzt die ersten 6.000 Bäume

Der Reifendienstleister Vergölst investiert in Nachhaltigkeit. In Verbindung mit dem Mischwaldprojekt in Sachsen winken für Inhaber der Service-Card Vergünstigungen.

    • Werkstatt
Nicht nur auf Autobahnen gilt Rettungsgassenpflicht, sondern auch beim Innenstadt-Stau

Urteil

Spätestens bei Schritt-Tempo Rettungsgasse bilden

Nach wie vor bilden Autofahrer viel zu oft und zu spät eine Rettungsgasse. Jetzt zeigt ein Gerichtsurteil: Im Zweifel stets präventiv und vorausschauend handeln.

    • Dienstwagen, Dienstwagennutzung, Firmenwagen, Fuhrparkmanagement, Recht, Schadenmanagement, Statistiken, Telematik

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!