Foto: Volvo

An ausgewählten Mietstationen verfügbar

Hertz erweitert seine Premiumflotte

Der Autovermieter legt dabei seinen Fokos auf deutsche und internationale Hersteller wie BMW, Mercedes, Volvo und Volkswagen.

Der Autovermieter Hertz bietet ab sofort für nahezu alle Fahrzeug- und Mietwagenklassen neue Premiumgruppen an und legt dabei einen Fokus auf deutsche Hersteller.

Dazu werden aktuelle Modelle der deutschen Topmarken BMW, Mercedes und Volkswagen sowie von Volvo in die Pkw-Flotte eingesteuert. Viele dieser Premiumfahrzeuge sind nun bundesweit an ausgewählten Mietstationen verfügbar.

Hertz und Ikea: neue Elektro-Transporter am Start

Zusammen mit dem Einrichtungshaus und dem Fahrzeughersteller SAIC Motors sorgt Hertz 24/7 CarSharing für den reibungslosen Abtransport von Tisch und Bett.
Artikel lesen >

"Vor allem Fahrzeuge deutscher Topmarken"

"Führend in der Branche bei Innovationskraft und Kundenorientierung, konzentrieren wir uns bei Hertz auf höchste Produkt- und Servicequalität", sagt Alida Scholtz, Managing Director Germany der Hertz Autovermietung. "Das spiegelt sich auch in der neuen Premiumflotte wider, die in Deutschland durch den Ausbau unserer Präsenz in den kommenden Monaten und darüber hinaus vor allem aus Fahrzeugen deutscher Topmarken bestehen wird."

"Unser Ziel heißt Kundenzufriedenheit. Ein entscheidender Faktor dafür ist und bleibt die Qualität des Fahrzeugs. Mit den neuen Mietwagen von BMW, Mercedes, VW und Volvo ist Hertz Deutschland optimal aufgestellt, um den Wünschen unseres stark wachsenden Kundenkreises gerecht zu werden", so Scholtz weiter.

Autovermietung für Business Kunden – es wird spannend

Flottenmanager haben heute viele Alternativen und müssen sich nicht unbedingt durch die oft unübersichtlichen Tarifdschungel der Vermieter quälen. Wo steht die Autovermietung für Business Kunden heute und wo fährt sie hin?
Artikel lesen >

Ab April wird die Flotte in der Kompaktklasse mit BMW der 1er-Reihe, Mercedes A-Klassen sowie unterschiedlichen Versionen des VWs Golf erweitert. In der Mittelklasse stoßen die Modelle BMW X 1, die BMW 3er- und 4er-Reihe hinzu, außerdem die Mercedes V-Klasse und C-Klasse sowie von VW der Passat, Touran, Tiguan, T6 Multivan und Artheon.

Bei den Luxus- und Oberklassewagen runden die BMW 5er-Reihe und Mercedes E-Klasse das Angebot ab. 95 Prozent der neuen Modelle sind mit einem Automatikgetriebe ausgestattet.

Porsche fahren? Geht auch jetzt im Abo

Mindestens sechs Monate muss das Angebot genutzt werden. Nicht alle Kosten sind aber in der Rate enthalten.
Artikel lesen >

Auch internationale Topmarken im Angebot

Neben den deutschen Premiummarken setzt Hertz aber weiterhin auch auf internationale Topmarken. Neben den neuen Premiummodellen der Volvo 40er, 60er und 90er Serien wurden kürzlich 120 Jeeps Wrangler Unlimited und 150 Cadillacs der Modelle Escalade, XT5 und CT6 in die deutsche Hertz-Flotte integriert.

Als exklusiver Vermieter dieser US-Fahrzeuge auf dem deutschen Markt knüpft die Hertz Autovermietung so an ihre US-amerikanische Tradition an.

Reservierungen und Buchungen können via App, auf www.hertz.de, über die telefonische Reservierungszentrale oder direkt an der Station vorgenommen werden. (Red./cr)

Flexibilität ist gefragt

Autovermietung für Business Kunden – es wird spannend

Flottenmanager haben heute viele Alternativen und müssen sich nicht unbedingt durch die oft unübersichtlichen Tarifdschungel der Vermieter quälen. Wo steht die Autovermietung für Business Kunden heute und wo fährt sie hin?

"Service-Portfolio vergrößern"

Enterprise will Deem kaufen

Damit will der Autovermieter die Entwicklungen von Mobilitätslösungen in der Branche vorantreiben. Den Kaufpreis will der US-Riese nicht verraten.

Wenn Flexibilität gefragt ist

Langzeitmiete: Der Lückenfüller

Die Langzeitmiete kann auf eine lange Liste von Vorteilen bauen. Sie schließt die Lücke zwischen Kurzzeitmiete und Leasing. Doch die Flexibilität hat natürlich ihren Preis.

Restwerte

Restwerte: Platzhirsch hat die Nase vorn

Die E-Klasse von Mercedes positioniert sich an der Spitze bei den Neuzulassungen und in der Wertstabilität der oberen Mittelklasse.

Whitepaper Alternative Antriebe

Whitepaper Alternative Antriebe

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema Alternative Antriebe für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!

Hier wird dann der random embed adition Banner reingeladen