Image
peugeot-rifter-front-202106_0001.jpeg
Foto: Peugeot
Der Peugeot Rifter kommt im Betriebskosten-Vergleich der Hochdachkombis am besten weg.

TCO-Vergleich

Hochdachkombis: Viel Platz, aber auch günstig?

Wer sich für einen Hochdachkombi entscheidet, tickt in der Regel rational. Unterstreichen die Betriebskosten diesen Anspruch?

Quadratisch, praktisch, gut – so oder ähnlich lassen sich kompakte Hochdachkombis beschreiben. Aber gilt das auch für die Unterhaltskosten? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat nachgerechnet. Und zwar nicht nur für die Kompaktversionen, sondern auch für die zwei noch verbliebenen Hochdachkombis im B-Segment. Die Motorisierung unserer Wahl waren Diesel mit rund 100 PS.

Diesel-Kompaktkombis: Mehr Leistung nicht immer teurer

Wie hoch sind die Betriebskosten für kompakte Diesel-Kombis? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat für ausgewählte Modelle nachgerechnet.
Artikel lesen

Ein Auto, unterschiedliche Betriebskosten

15.000 Kilometer Jahresfahrleistung legen wir für diesen Vergleich zugrunde. Macht für den Erstplatzierten, den Peugeot Rifter 1.5 Blue HDi, knapp unter 46 Cent pro Kilometer bei 36 Monaten und 43 Cent bei 48 Monaten Haltedauer. Die höchsten Betriebskosten verursacht in diesem Vergleich der Fiat Doblo Cargo Kombi 1.6 Multijet. Für den italienischen Hochdachkombi werden unter den genannten Prämissen 56 beziehungsweise 52 Cent je Kilometer fällig. Auch interessant: Die TCO-Unterschiede zwischen den baugleichen Citroen Berlingo, Opel Combo, Peugeot Rifter und Toyota Proace City. Allerdings weist im Quartett nur Peugeot den Verbrauch nach NEFZ aus, was sich entsprechend positiv auf die Betriebskosten auswirkt.

Noch kurz zu den kleinen Hochdachkombis: Mit Fiorino und Courier haben nur noch Fiat und Ford diese Art von City-Transportern im Programm. Günstiger im Unterhalt als ihre größeren Geschwister sind sie schon, mit 45 und 42 Cent je Kilometer für den Fiat und 44 und 42 für den Ford bleibt das große TCO-Aha-Erlebnis aber aus. (cfm)

peugeot-rifter-front-202106.jpeg
Peugeot Rifter 1.5 Blue HDi Active: 46 oder 43 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
toyota-proace-city-verso-front-202106.jpeg
Toyota Proace City Verso 1.5 D-4D Family: 46 oder 44 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
citroen-berlingo-front-202106.jpeg
Citroen Berlingo Kombi Blue HDi Feel M: 49 oder 46 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
opel-combo-life-front-202106.jpeg
Opel Combo Life 1.5 Diesel Edition: 50 oder 48 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
ford-tourneo-connet-front-202106.jpeg
Ford Tourneo Connect 1.5 Eco Blue Trend: 54 oder 50 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
vw-caddy-front-202106.jpeg
VW Caddy Kombi 2.0 TDI Life: 55 oder 51 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
fiat-doblo-front-202106.jpeg
Fiat Doblo Cargo Kombi 1.6 Multijet SX: 56 oder 52 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
ford-tourneo-courier-front-202106.jpeg
Ford Tourneo Courier Kombi 1.5 TDCi Trend: 44 oder 42 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
fiat-fiorino-front-202106.jpeg
Fiat Fiorino Kombi 1.3 Multijet SX: 45 oder 42 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.
vw-caddy-front-202106.jpeg
VW Caddy Kombi 2.0 TDI mit 75 PS: 49 oder 46 Cent je Kilometer bei 36 oder 48 Monaten Haltedauer.

Das könnte Sie auch interessieren:

Betriebskosten Transporter: Augen auf!

Wie hoch sind die Betriebskosten für mittelgroße Transporter? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat für ausgewählte Modelle nachgerechnet.
Artikel lesen

Wartungskosten Elektroautos: Groß nicht gleich teuer

In der Wartung sind E-Autos meist günstiger als Verbrenner. In unserer Analyse nehmen es Premium-SUVs mit kleineren Fahrzeugen auf.
Artikel lesen

Plug-in-Hybride: Sparen ist drin

Wie können Plug-in-Hybride bei den Betriebskosten überzeugen? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat für ausgewählte Modelle nachgerechnet.
Artikel lesen

Betriebskosten Hochdachkombis Juli 2021

Foto: Hyundai

Wartungskosten Mittelklasse-Kombis

Importeure verweisen Passat und Co. auf die hinteren Plätze

Die Mittelklasse wandelt sich. Erst wurden die Stufenhecklimousinen durch deren Kombi-Pendants verdrängt, dann waren Vans angesagt. Jetzt ist seit einiger Zeit eine SUV-Phase.

Foto: ŠKODA

Betriebskosten

Betriebskosten: Kleine Kombis und Kastenwagen

Mit den kleinen Kombis und Kastenwagen lässt sich schon für wenig Geld viel transportieren: Es beginnt bei knapp über 20 Cent je Kilometer.

Betriebskosten

Betriebskosten kleine Kombis und Kastenwagen

Bei den kompakten Kombis lässt der günstigste Ford Focus diesmal den VW Golf hinter sich. Doch man kann noch günstiger fahren.

Foto: Renault

Damit sollten Fuhrparkmanager kalkulieren

Betriebskosten Mittelklasse-Kombis: So teuer ist Ihr Fahrzeug

Ob BMW 3er und 5er, Audi A4/A6 Avant oder Mercedes C-Klasse: Mit hohen Kosten muss für die (mittel-)großen Lademeister gerechnet werden. Es geht aber auch günstiger.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!