Die Plätze 4 und 5 der Wartungsgeizhälse beanspruchen die Wolfsburger Caddy-Versionen 1.0 TSI und 2.0 TDI, unter deren Motorhaube jeweils 102 PS werkeln und deren Gesamtwartungskosten 91 und knapp 930 Euro betragen. Die CNG-Variante verschlingt dagegen
Foto: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Wartungskosten

Hochdachkombis: Viel Platz, aber manchmal hohe TCO

Wie teuer sind Hochdachkombis im Unterhalt? Zu den günstigsten Modellen zählen drei Fiat-Doblo-Versionen. Ein Wolfsburger steht ganz hinten in der Liste.

Von Ute Kernbach

Hochdachkombis stehen nicht für Schönheit und Eleganz, sondern ganz einfach für praktischen Nutzen. Hier stellt sich Fuhrparkmanagern also vor allem die Frage der Kosteneffizienz, auch und gerade bei der Wartung. Zusammen mit TecAlliance hat bfp fuhrpark & management die Wartungskosten fünf wichtiger Hochdachkombis unter die Lupe genommen.

Ein Ergebnis: Bei 36 Monaten Haltedauer und 45.000 Kilometern Gesamtfahrleistung klafft die Gesamtwartungskostenschere um rund 490 Euro auseinander. Während für den Fiat Doblo 1.4 T-Jet 16V knapp 780 Euro anfallen, sind es für den VW Caddy 1.4 BiFuel TGI fast 1.270 Euro. „Die günstigste Möglichkeit, einen Hochdachkombi zu fahren, ist der Fiat Doblo, welcher bei der angenommen Laufzeit und Laufleistung nur einmal zum Service-Check auf die Hebebühne muss“, so Markus Diesch, Lead Fleet Manager von TecAlliance.

Keiner gleich: Kompakt-SUVs im Unterhalt

SUVs sind auch im Fuhrpark begehrt. Tecalliance hat nachgerechnet, wie hoch die Wartungskosten für ausgewählte Modelle ausfallen.
Artikel lesen >

Wartungskosten für Erdgas-Caddy am höchsten

Bei den von uns untersuchten Hochdachkombis glänzten lediglich fünf Modellvarianten mit Gesamtfolgekosten von unter 1.000 Euro. Die Spitze der Wartungs-Sparfüchse beanspruchen – wie bereits erwähnt – die drei italienischen Doblo-Modelle, unter deren Motorhaube jeweils 120 PS werkeln. Unter 1.000 Euro liegen auch die beiden Caddy-Modelle 1.0 TSI (910 Euro) und 2.0 TDI (rund 930 Euro).

Alle weiteren untersuchten Modelle liegen über der 1.000-Euro-Grenze. So müssen Fuhrparks für den Citroën Berlingo M PureTech 110 rund 1.030 Euro aufwenden, sein Diesel-Pendant ist mit rund 1.050 Euro nochmals 20 Euro teurer. Noch tiefer in die Tasche greifen muss der Fuhrparkmanager beim Ford Tourneo Connect 1.5 EcoBlue (1.095 Euro), beim Peugeot Rifter PureTech 110 L1 (1.099 Euro) und beim Rifter BlueHDI 100 L1 (1.118 Euro). Schlusslicht der Wartungs-Hitliste bildet der VW Caddy 1.4 BiFuel TGI mit Gesamtfolgekosten von knapp 1.270 Euro. Allein die reinen Wartungskosten für den Wolfsburger betragen über die Laufzeit mehr als 720 Euro. „Der VW Caddy 1.4 TGI CNG muss jährlich zum Service und ist somit erheblich teurer als seine Markenkollegen, welche nur alle 24 Monate den Servicebetrieb aufsuchen müssen“, so Diesch.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!