Foto: Humbaur

Transporter

Humbaur übergibt Master

Zwei Transporter von Renault mit Flex Box-Fahrzeugaufbauten gehen an die Firmgengruppe Wedlich in Bayreuth.

Im Lieferverkehr/Verteilerverkehr zählt jedes Kilogramm – deshalb liefert Humbaur mit seiner Flex Box GFK-Kofferaufbauten, die Transportunternehmen mehr Nutzlast und damit einen effizienteren Einsatz ihrer Fahrzeuge ermöglichen sollen. Nun wurden zwei Renault Master mit zwei besonders nutzlastoptimierten Kofferaufbauten an die Spedition Alfred Wedlich GmbH sowie an das Nutzfahrzeugzentrum Bayreuth übergeben. Die Übergabe fand bei Humbaur am Hauptsitz in Gersthofen statt.

Zwei Renault Master mit einem Flex Box-Kofferbau von Humbaur ergänzen seit Kurzem die Fahrzeugflotte der Firmgengruppe Wedlich in Bayreuth. Ein Fahrzeug wird bei der Spedition Wedlich im Verteilerverkehr eingesetzt, das andere im Nutzfahrzeug-Zentrum-Bayreuth als Mietwagen und Werkstattersatzwagen. Humbaur hat diese Fahrzeuge besonders auf hohe Nutzlast getrimmt: der GFK-Leichtbaukoffer mit rund 18,5 Kubikmeter Ladevolumen kann 1.250 kg Nutzlast transportieren. Ein besonderer Wert für einen Kofferaufbau dieser Größe.

Was bietet die Flex Box?

„Die Humbaur Flex Box zeichnet sich durch den Einsatz moderner und hochwertiger Materialien und durch vielfältige Aufbaumöglichkeiten aus. Weil wir von der Paneelen-Produktion bis zum Fahrzeugaufbau alle Schritte in der Hand haben, können wir auch auf besondere Kundenwünsche flexibel reagieren und extrem nutzlastoptimierte Kofferaufbauten anbieten“, sagt Markus Wiedemann, Vertriebsleiter Fahrzeugaufbauten bei Humbaur.

Serienmäßig ist die FlexBox für den Renault Master mit 30-Millimeter-Sandwichpaneelen ausgestattet und verfügt über ein isoliertes Dach, Doppelflügeltüren hinten und Innenraumbeleuchtung. Verschiebbare Zurrpunkte sorgten für sicheren Halt der Ladung. Zum bequemeren Be- und Entladen wurde der Einstiegstritt bei den übergebenen Fahrzeugen auf Kundenwunsch über die gesamte Fahrzeugbreite angelegt.

Humbaur ist zertifizierter Aufbau-Partner zahlreicher Automobilhersteller. 230 Serienmodelle der Flex Box-Fahrzeugaufbauten ermöglichen jeden erdenklichen Einsatz für Trocken-, Kühl- und Tiefkühlfracht bis 15 Tonnen. (fj)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!