Mit welchen Antrieben der nun 15 Zentimeter längere Kona in Europa vorfährt, steht bei den Koreanern noch nicht ganz fest.
Foto: Hyundai
Mit welchen Antrieben der nun 15 Zentimeter längere Kona in Europa vorfährt, steht bei den Koreanern noch nicht ganz fest.

SUV

Hyundai Kona gewinnt an Format

Die Neuauflage des SUV hat Lichtleisten statt Scheinwerfer und wächst um 15 Zentimeter.

Die neue Generation des Hyundai Kona wird deutlich auffälliger und länger. Das Ende 2023 in Europa startende Kompakt-SUV setzt auf futuristische Lichtleisten statt klassischen Scheinwerfern, große Radlaufverkleidungen und Seitenverkleidungen mit keilförmigen Sicken und Chromleisten.

Mit einer Länge von 4,36 Metern übertrifft der Kona das Vorgängermodell um 15 Zentimeter. Der Radstand legt um sechs Zentimeter auf 2,66 Meter zu. Hyundai verspricht großzügige Platzverhältnisse, die unter anderem im Fond durch schlanke Vordersitze realisiert werden. Für Fahrer und Beifahrer gibt es Relax-Sitze. Eine elektrische, in der Öffnungshöhe individuell einstellbare Heckklappe erleichtert das Beladen des Kofferraums. Angaben zum Kofferraumvolumen nach VDA-Norm macht der Hersteller noch nicht. Der Kona verfügt über die klassenüblichen Assistenz- und Infotainmentsysteme und kann „Over the Air“ Updates ziehen.

Antriebe für den deutschen Markt noch nicht genannt

Die Versionen für Korea werden sowohl mit einem noch nicht weiter spezifizierten E-Antrieb also auch mit Verbrennern zu haben sein. Zu den konventionellen Antrieben gehört ein 1,6-Liter-Benziner mit 198 PS sowie ein Zweiliter-Otto mit 150 PS. Ein Voll-Hybrid mit einer Systemleistung von 150 PS ist ebenfalls erhältlich. Angaben zum Motorenangebot für den deutschen Markt stehen aus. (Elfriede Munsch/SP-X/dnr)

Eine durchgehende Lichtleiste definiert die neue Front des Hyundai Kona.

Elektro-SUV

Der Kona bekommt ein neues Gesicht

Hyundai hat dem Kona eine Lichtleiste statt klassischen Scheinwerfern verpasst. Die Modellpflege erhält die E-Variante zuerst.

    • Dienstwagen, eHUB, Elektro-Antrieb, Firmenwagen, Mittelklasse, SUV

Fahrtest: Ssangyong Musso Grand 2.2L

Teurer aber muss so

Die Südkoreaner haben ihre Pritsche zugunsten einer größeren Ladefläche um 31 Zentimeter verlängert. Der Musso Grand kann sich im Fahrtest mit der Konkurrenz messen.

    • Transporter, Fahrzeugtest

Vorstellung

Neuer Volvo V60 startet im Sommer

Auch die Neuauflage des Mittelklasse-Kombis V60 zeigt die bekannte Volvo-Optik und wirkt wie eine geschrumpfte Aufgabe des Oberklassemodells V90.

    • Dienstwagen, Firmenwagen, Kombis und Kastenwagen, Mittelklasse, User-Chooser
ANT-Lastenrad.jpeg

Lastenräder

Fünf Urteile, die Radfahrer kennen sollten

Mindestens 50 Zentimeter Abstand zu geparkten Autos, Vorfahrt beim Schieben, Mitschuld bei mangelnder Beleuchtung: Fünf Urteile.

    • Alternative Mobilität, Urteile

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!