Foto: Hyundai

Strategische Ausrichtung der Koreaner

Hyundai legt Schwerpunkt auf technische Innovationen

Elektrifizierung, autonomes Fahren und intelligente Mobilitätslösungen - das sind die Themen, die Hyundai in den kommenden Jahren beschäftigen.

Inhaltsverzeichnis

Die Hyundai Motor Group (HMG) hat ihre zukünftige strategische Ausrichtung dargelegt. Der Konzern wolle Elektrifizierung, autonomes Fahren und Mobilitätsdienstleistungen vorantreiben, erklärte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Chief Executive Officer der Hyundai Motor Group, Euisun Chung, in seiner Neujahrsansprache.

Die "kreative Denkweise" und der "unternehmerische Wille" von Startup-Unternehmen sollten dabei als Vorbild dienen. Bereits im Dezember 2019 hatte der Konzern seine "Strategy 2025" vorgestellt.

Wachstum bei den Neuzulassungen

Im vergangenen Jahr haben knapp 7,2 Millionen Kunden einen Neuwagen der Hyundai Motor Group gekauft. Für 2020 strebt der Konzern 7,54 Millionen Neuzulassungen weltweit und ein Wachstum von 4,76 Prozent an. Auf die Marke Hyundai sollen 4,58 Millionen Verkäufe entfallen, was einem Wachstum von 3,47 Prozent entspräche. 2019 verkaufte die Hyundai Motor Company weltweit mehr als 4,42 Millionen Fahrzeuge.

Mehr Mobilitätsangebote: Hyundai stellt Strategie vor

Herzstück des Zukunftsplans von Hyundai ist der Wandel vom reinen Fahrzeughersteller zum Mobilitätsanbieter.
Artikel lesen >

Intelligente Mobilitätslösungen

Bis 2025 sollen 44 elektrifizierte Modelle auf den Markt kommen, darunter elf batterieelektrische Fahrzeuge, erklärte Chung. Wichtiger Bestandteil der Zukunftsstrategie sind neue Technologien und Projekte für intelligente Mobilitätslösungen. Dazu zählen neben der Robotik auch die sogenannte Urban Air Mobility (UAM), bei der Personal Air Vehicles (PAV) eingesetzt werden, mit denen Menschen und Waren durch die Luft transportiert werden. Neben den automobilen Innovationen sollen auch Smart City Solutions vorangetrieben werden.

Ausbau des Carsharing-Geschäfts

Im Bereich der autonomen Antriebe will die Gruppe in naher Zukunft selbstfahrende Fahrzeuge mit dem SAE Level 4 und dem Level 5 kommerzialisieren. Auch in der Branche der Mobilitätsdienstleistungen will Hyundai vertreten sein. Dazu gehört auch der Ausbau des Carsharing-Geschäfts, das in diesem Jahr in Los Angeles starten soll. Hier will Hyundai mit Partnerunternehmen zusammenarbeiten.

Hyundai: "Beratung über das Produkt hinaus"

Jürgen Keller und Sascha Behmer von Hyundai über den neuen i10, Plug-in-Hybride und Batterieelektroautos sowie die Brennstoffzellentechnik.
Artikel lesen >

Brennstoffzellen-Fahrzeuge weiterentwickeln

Das Geschäft mit Brennstoffzellen-Fahrzeugen soll über die Automobilindustrie hinaus auch auf andere Branchen ausgeweitet werden. Hierbei arbeitet Hyundai mit der Cummins Inc. zusammen, um moderne Technologien auf den US- und europäischen Markt zu exportieren. Ab 2030 will Hyundai jährlich rund 200.000 Brennstoffzellensysteme weltweit liefern. (cr)

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!