Hyundai_VisionFK.jpeg
Foto: Hyundai
Die Studie Vision FK steht als Innovationsträger für die ehrgeizigen Wasserstoffpläne der Koreaner.

Alternative Antriebe

Hyundai verfolgt Wasserstoff-Pläne

Der koreanische Hersteller ist nicht nur durch den Nexo für Brennstoffzellenantriebe bekannt. Das Engagement vertieft Hyundai in der Zukunft.

Mit der Sportwagen-Studie Vision FK will Hyundai die wichtige künftige Rolle von Wasserstoff für die Mobilität unterstreichen. Das nun im Rahmen der „Wasserstoff-Vision 2040“ vorgestellte Coupé kombiniert eine Brennstoffzelle und eine extern aufladbare Batterie, was eine Reichweite von 600 Kilometern ermöglichen soll. Als Antriebsleistung sind 670 PS genannt.  

Der emissionsfreie Bolide steht als Symbol für die ehrgeizigen Wasserstoff-Pläne der Koreaner. Der Autohersteller erwartet bis 2040 den Durchbruch des Energieträgers im Transportwesen sowie anderen Sektoren und will die Entwicklung mit eigenen Produkten und Technologien stützen. Unter anderem sollen bis 2028 alle Nutzfahrzeuge des Konzerns mit Brennstoffzellensystemen ausgerüstet werden.

Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzelle

Gestartet ist außerdem bereits die Serienproduktion einer verbesserten Version des aktuellen Wasserstoff-Schwerlastkraftwagens Xcient Fuel Cell. Eine Zugmaschine auf gleicher Technik-Basis soll 2024 auf den Markt kommen. Zudem ist ein leichtes Nutzfahrzeug mit Wasserstoff-Technik angekündigt. Bis 2030 sollen die Kosten für Brennstoffzellenfahrzeuge auf dem Niveau konventioneller Modelle liegen.

Mobile Wasserstofftankstelle

Hyundai5HMovingStation.jpeg
Foto: Hyundai

Im Rahmen der Online-Präsentation der Wasserstoff-Strategie haben die Koreaner neben dem Brennstoffzellen-Sportwagen weitere Anwendungen gezeigt. Darunter eine „Trailer Drone“ für den Container-Transport, eine Rettungs-Drohne und eine mobile Wasserstofftankstelle auf Lkw-Basis. Hyundai will sich zudem bei der Ausweitung des Anwendungsbereichs von Brennstoffzellensystemen und -technologien auf alle Bereiche des Energiesektors engagieren. Dazu zählen auch die Strom- Wärmeversorgung von Gebäuden, städtische Energiequellen und Kraftwerke. (Holger Holzer/SP-X/deg)

Privatnutzungsanteile berechnen

So werden Wasserstoff-Fahrzeuge steuerlich behandelt

Rechnen sich Brennstoffzellenfahrzeuge heute schon, um als Firmenwagen eingesetzt zu werden? Zwei Rechenbeispiele versuchen, Klarheit zu schaffen.

    • Steuern, Statistiken, Recht, Fuhrparkmanagement, Alternative Mobilität

Chancen und Risiken

Wasserstofffahrzeuge – mehr als nur eine Zukunftsvision

Seit vielen Jahren sind Wasserstoff und Brennstoffzelle Themen in der Diskussion um zukünftige Mobilität – wann aber setzt sich die Technik wirklich durch?

    • Alternative Mobilität, Hybrid-Antrieb, Elektro-Antrieb, Fuhrparkmarkt

Komplett CO2-frei fahren möglich

Hyundai Nexo – ein echter Saubermann

Umweltfreundlicher geht kaum. Mit dem Brennstoffzellen-SUV Hyundai Nexo bieten die Koreaner ein vollwertiges Auto an, das abgasfrei unterwegs ist.

    • Alternative Mobilität, Fuhrparkmarkt, Elektro-Antrieb, Firmenwagen

Markenausblick Hyundai

Hyundai: Großes Engagement bei alternativen Antrieben

Hyundai investiert in batterieelektrische Fahrzeuge und betreibt die Weiterentwicklung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen. Ein Markenausblick.

    • Alternative Mobilität, Elektro-Antrieb, Hybrid-Antrieb

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!