Foto: Vimcar

Digitales Flottenmanagement

Individualisierbare Digitalpakete von Vimcar

Mit vier neuen Softwarepaketen möchte der Berliner Mobilitäts-Dienstleister ab sofort "für jeden Bedarf das Richtige" bieten.

Der Berliner Telematik- und Softwareanbieter Vimcar strukturiert sein Softwareangebot neu. Anstelle eines Komplettpakets bietet das Unternehmen ab sofort vier individualisierbare Softwarepakete. Damit möchte Vimcar verstärkt auf die Bedürfnisse gemischter Fuhrparks sowie generell auf unterschiedliche Anforderungen auf Kundenseite eingehen.

Vimcar launcht neue Telematiklösung ohne OBD-Schnittstelle

Die Telematik-Box funktioniert über ein GPS-Modul mit integrierter SIM-Karte und wird an die Autobatterie angeschlossen.
Artikel lesen

Vier individualisierbare Pakete

Für mittelgroße und größere Fuhrparks bietet "Vimcar Fleet Admin" auf Basis einer intelligenten Stammdatenverwaltung ein Kostenmanagement, die Buchung von Poolfahrzeugen, die Führerscheinkontrolle und eine Tankkartenintegration von UTA, DKV, Shell und Aral. Der Kostenpunkt liegt bei monatlich bei 2,90 Euro (netto) pro Fahrzeug.

Für 12,90 Euro pro Monat und Fahrzeug erhalten Fuhrparks "Vimcar Fleet Geo". Es richtet sich vor allem an gemischte Fuhrparks und bietet via GPS-Live-Tracking Möglichkeiten zur Fuhrparksteuerung, zur Erhöhung der Sicherheit und zur Routenplanung.

Selbstständigen und Einzelunternehmern ermöglicht das "Vimcar Fleet Fahrtenbuch"-Paket die Fahrtenbuchführung auch bei wechselnden Fahrern. Der Monatsbetrag liegt hier bei 15,90 Euro pro Fahrzeug. Alle Pakete lassen sich für 22,90 Euro monatlich auch als kombinierte "All-in-One"-Lösung "Vimcar Fleet Pro" buchen.

Vimcar analysiert Deutschlands Dienstwagen-Nutzung

Der Firmenwagen, das unbekannte Wesen? Eine Studie des Berliner Unternehmens Vimcar liefert konkrete Antworten auf viele interessante Fragen.
Artikel lesen

"Unterschiedliche Anforderungen"

Mit seiner neuen Angebotsstruktur möchte Vimcar gezielte auf die Kundenbedürfnisse eingehen. "Je nach Branche, Größe und Nutzung der Fahrzeuge ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an das digitale Flottenmanagement", unterstreicht Vimcar-Geschäftsführer Christian Siewek (Bild). Die Kunden bevorzugten eine schnell einsetzbare und einfach bedienbare Software, die speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, so Siewek: "In unseren vier Paketen findet jeder Fuhrpark-Verantwortliche die für ihn optimale Lösung." (red/et)

Foto: REDPIXEL - stock.adobe.com

IT-Lösungen

Fuhrparksoftware: digitale Alltagshilfe

Nicht nur im Fuhrpark spielt Software ihre Vorteile aus – vereinfacht die Arbeit dort aber ganz besonders. Ein Überblick.

Foto: Vimcar

"Speziell für gemischte Fuhrparks"

Vimcar launcht neue Telematiklösung ohne OBD-Schnittstelle

Die Telematik-Box funktioniert über ein GPS-Modul mit integrierter SIM-Karte und wird an die Autobatterie angeschlossen.

Foto: Vimcar

Neuer Investor an Bord

Berliner Start-up Vimcar vernetzt Dienstwagen

Das Start-up setzt auf eine einfache Nachrüstlösung, um Firmenfahrzeuge herstellerübergreifend miteinander zu verbinden.

Foto: Antonioguillem - stock.adobe.com

Das Navi macht die Abrechnung

Was kann die Telematik für den Fuhrpark tun?

Bfp Fuhrpark & Management erklärt, wie viel Telematik sinnvoll ist und worauf Unternehmer achten sollten.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!