Foto: Jaguar Land Rover

Neue Technologie

Jaguar Land Rover: Autositze stimulieren Muskeln

Zu langes Sitzen auf Autofahrten kann Rückenschmerzen verursachen. Jaguar Land Rover will das mit neuartigen Sitzen verhindern.

Jaguar Land Rover hat einen neuartigen Autositz entwickelt: Eine Verformungs-Technologie mindert die Ermüdung der Muskulatur durch lange Autofahrten. Das funktioniert über kleine Aktoren im Sitzschaum, die ständig Minimalverstellungen erzeugen. Im Gehirn des Fahrers entsteht so ein Gefühl, als ob der Sitzende gerade geht.

Die neuen Sitze lassen sich dabei an alle Körperformen anpassen. Sie werden derzeit von der Abteilung für Innenraumentwicklung bei Jaguar Land Rover erprobt.

Jaguar Land Rover: Auto erkennt Stimmung des Fahrers

Zeigt der Fahrer Anzeichen von Müdigkeit, geht zum Beispiel die Temperatur runter, bei Stresserscheinungen spielt das Auto schöne Musik.
Artikel lesen >

Muskelverkürzungen durch zu langes Sitzen

Zu langes Sitzen führt zu Muskelverkürzungen in Beinen, Hüfte und Gesäß, was zu Rückenschmerzen führen kann. Mit der Simulation des Geh-Rhythmus, dem sogenannten Beckenpendeln, will Jaguar Land Rover diese Gesundheitsgefahren durch zu langes Sitzen vermeiden. Die Sitze des Autobauers verfügen bereits jetzt über eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten, über Massagefunktionen sowie Sitzheizung und -kühlung. (cr)

Diese Features bieten die Hersteller

Autositze: Viel mehr als nur ein Möbelstück

Langes Sitzen kann krank machen. Umso wichtiger ist es, die Autositze so komfortabel wie möglich einstellen zu können.

Rückenschonend

Richtig sitzen im Dienstwagen

Wer viel im Auto sitzt, sollte großen Wert auf einen qualitativ hochwertigen Fahrersitz legen. Es gibt so einiges, worauf man unbedingt achten sollte.

Erfolgsfaktor Autositz

Gute Sitze, fitte Mitarbeiter

Die Ausstattung der Dienstwagen mit guten Sitzen trägt entscheidend zum Unternehmenserfolg bei. Die Fahrer sind konzentrierter, fitter und motivierter.

Neue Anti-Stress-Technologie

Jaguar Land Rover: Auto erkennt Stimmung des Fahrers

Zeigt der Fahrer Anzeichen von Müdigkeit, geht zum Beispiel die Temperatur runter, bei Stresserscheinungen spielt das Auto schöne Musik.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!