Foto: DB2017AU00648.jpg

Firmenwagenwissen

Kann man einem Elektroauto Starthilfe geben?

Frage: Ein Bekannter von mir behauptet, man könne auch Elektroautos Starthilfe geben. Stimmt das wirklich?

Antwort von Hermann-Josef Stappen, Diplom-Ingenieur und Technik-Experte bei Porsche: Ja – wenn es tatsächlich nur um Starthilfe geht und nicht um eine leere Hochvolt-Fahrbatterie. Denn auch das Elektroauto benötigt immer noch eine 12-Volt-Batterie, um zu starten. Sie dient dazu, die so genannten Hochvolt-Schütze zu schließen. Diese schalten die Komponenten des Hochvolt-Antriebs zusammen und stellen damit die Fahrbereitschaft her. Wenn die Starterbatterie leer ist, passiert auch bei einem E-Auto nichts, wenn man den „Zünd“-Schlüssel dreht. Aber das ist sehr unwahrscheinlich, weil die 12-Volt-Batterie laufend über die Hochvolt-Batterie nachgeladen wird. Falls es dennoch einmal passiert, kann man tatsächlich wie bei einem konventionellen Auto mit Verbrennungsmotor ein Überbrückungs-Kabel anschließen und Starthilfe geben.

Quelle: spotpress.de Holger Holzer/SP-X

Foto © VW

Foto: © Pro Motor/Volz

Wenn die Autobatterie versagt

Eine entladene Autobatterie zählt vor allem im Herbst zu den häufigsten Pannenursachen. Deshalb empfiehlt sich zum Beginn der kalten Jahreszeit ein Batteriecheck. Und auch das Wissen zur Starthilfe sollte aufgefrischt werden. Selbst wenn mit dem eigenen Auto alles in Ordnung ist, kann man so anderen Fahrern bei Startschwierigkeiten helfen.

Foto: Foto: Claudia Becker

Warum funktioniert die Start-Stopp-Automatik im Winter nicht?

Frage: Die Start-Stopp-Automatik meines Autos hat in der Vergangenheit ganz prima funktioniert. Seit dem Winter arbeitet es jedoch nicht mehr. Wie kann das sein?

Foto: 426226075_Nissan_Leaf_ab_MY_2018.jpg

Probleme des Elektroautos

Jeder spricht von Reichweite, Kosten und Ladesäulenmangel – neben den großen, grundsätzlichen Problem-Themen gibt es aber auch zahlreiche kleinere Ärgernisse, die einen Boom des Elektroautos behindern. Einige davon wären leicht zu beheben, wenn es die etablierten Autohersteller es mit dem Umdenken ernst meinten.

Foto: 874A8793-2.jpg

Hat es das E-Auto in die Mitte der Gesellschaft geschafft?

Produktionsprobleme bei Tesla, Lieferschwierigkeiten beim Opel Ampera-e – 2017 wirkt auf den ersten Blick nicht eben wie eine glänzende Zeit für das E-Auto. Dennoch könnte es als das Jahr des endgültigen Durchbruchs in die Geschichte eingehen. Nicht zuletzt, weil der Verbrennungsmotor Schwächen zeigt.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!