Erstmals ein GT: Der Kia X-Ceed ist zur Modellpflege in der sportliche Ausstattungslinie G-Line zu haben.
Foto: Kia
Erstmals ein GT: Der Kia X-Ceed ist zur Modellpflege in der sportlichen Ausstattungslinie GT-Line zu haben.

Kompakt-SUV

Kia X-Ceed kommt modellgepflegt

Ab September steht beim Kia-Händler der frische X-Ceed. Erstmals als GT-Line zu haben und mit verbesserten Assistenten.

Zum neuen Modelljahr (Start September) stellt Kia den überarbeiteten X-Ceed in die Schauräume der Händler. Der kompakte Crossover fährt unter anderem mit neu gestaltetem Kühlergrill und Frontstoßfänger vor. Das Heck erhält einen Diffusor mit schwarzem Unterfahrschutzdesign und angedeutete Auspuffblenden. Das optional erhältliche digitale Kombiinstrument verfügt nun über neue Grafikansichten.

Erstmals bietet Kia den X-Ceed in der sportlich ausgerichteten GT-Line an. Der Kühlergrill wird im dunklen Chrom gehaltenen Applikationen betont, das Heck durch wabenförmigen LED-Rückleuchten sowie ein einen Diffusor in Wagenfarbe. Dazu gibt es schwarze 18-Zoll-Felgen und schwarze Außenspiegelkappen. Das Interieur wird durch ein abgeflachtes Sportlenkrad, Sitzbezüge mit speziellem GT-Line-Design, ein mit Leder bezogenem Schalthebel und einem schwarzer Dachhimmel geprägt.

Innen stehen überarbeitete Assistenten und – auf Wunsch – GT-Line-Ledersitze bereit, die Motorenpalette bleibt unverändert.
Foto: Kia
Innen stehen überarbeitete Assistenten und – auf Wunsch – GT-Line-Ledersitze bereit, die Motorenpalette bleibt unverändert.

Navigationsbasierte Geschwindigkeitsregelanlage

Kia hat zudem die Funktionsweise der Assistenten überarbeitet. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion funktioniert nun auch navigationsbasiert. Der Müdigkeitswarner erkennt jetzt Ablenkungen auch im stehenden Verkehr. Setzt sich etwa das vorausfahrende Fahrzeug in Bewegung und der Fahrer reagiert nicht darauf, erhält er einen Warnhinweis.

Wie gehabt bietet Kia den X-Ceed mit einem 120 PS starken Einliter-Dreizylinder-Turbo, einem 1,5-Liter-Vierzyinder-Turbo mit 160 PS und 1,6-Liter-Turbo mit 204 PS an. Ein Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 141 PS ergänzt das Benzinerangebot. Der verfügbare Diesel leistet 136 PS.

Zu haben ist der neue Kia X-Ceed ab 20.160 Euro, die Preise des Plug-in-Hybrids starten bei 31.000 Euro, wovon sich noch der Umweltbonus abziehen lässt (Preis netto zzgl. USt.) zu haben. (Elfriede Munsch/SP-X/dnr/cfm)

Oberlandesgericht Köln

Recht: Nicht auf Tempomaten verlassen

Autofahrer müssen selbst überwachen, ob ihre Geschwindigkeit passt. Der Tempomat ist nur ein Hilfsmittel.

    • Urteile, Recht
Mazdas Kompakt-SUV CX-30 bekommt fürs neue Modelljahr ein Technik-Update.

Kompakt-SUV

Infotainment- und Assistenz-Update für den Mazda CX-30

Modellpflege für den Mazda CX-30: Das Kompakt-SUV erhält ein verbessertes Infotainmentsystem und optimierte Assistenten.

    • Dienstwagen, Firmenwagen, Kompaktklasse, SUV

Intelligenter Park-Dienst

ParkNow gewinnt German Innovation Award

Der Park-Service "BMW Parking Place Assistant und ParkNow In Car Payments" wurde mit dem Gold-Award in der Kategorie "Excellence in Business to Business – Connectivity" ausgezeichnet.

    • Software

Digitale Helfer

Umfrage: Interesse an Sprachassistenten wächst

Laut einer Umfrage des Capgemini Research Institutes gibt es aber noch Verbesserungsbedarf. Viele sind zum Beispiel skeptisch beim Thema Datenschutz.

    • Umfrage, Dienstwagen, Firmenwagen

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!