Foto: ADAC

Aber auch viele gute Resultate

Kindersitztest 2018: Drei Sitze sind "mangelhaft"

Beim einem der Testkandidaten zerbrach sogar die Schale. Eine weitere Erkenntnis von ADAC und Stiftung Warentest: Ein guter Sitz muss nicht teuer sein.

17 Modelle haben bei dem Check vom ADAC und der Stiftung Warentest die Note "gut" erhalten, für zwei Sitze gab es ein "befriedigend", einer bekam ein "ausreichend". Drei mit "mangelhaft" benotete Produkte fielen durch.

ADAC-Kindersitztest: Es gibt viele gute Babyschalen

Bei den Babyschalen gibt es ein breites Feld gut benoteter Sitze. Den besten Durchschnittswert von 1,7 erhielten mit Britax Römer Swingfix i-Size, Kiddy Evoluna i-Szie 2 sowie Maxi-Cosi Rock gleich drei Modelle.

Reifen: Sparen durch richtigen Reifendruck
Rastplatz-Test positiver als gedacht
Warum Sie beim bfp Fuhrpark-Forum dabei sein müssen

Ebenfalls drei der getesteten Babyschalen sind durchgefallen. "Mangelhaft" aufgrund erhöhter Schadstoffwerte gab es für den "Jané Gravity" und den "Avionaut Ultralite + IQ base".

Testverlierer stellt Produktion ein

Beim Crashtest schwächelte der „Concord Ultimax i-Size“, der aufgrund einer zerbrechenden Schale beim Frontalcrash unzureichenden Schutz bietet. Angesichts des schlechten Abschneidens hat Concord bereits angekündigt, die Produktion einzustellen.

Bei den Sitzen für über ein Jahr alte Kinder haben alle acht neu getesteten Probanden ein "gut" oder "befriedigend" erhalten. Die beste Durchschnittsnote mit 1,8 wurde für den "Joie Traver" vergeben, der mit einem Preis von 120 Euro zeigt, dass ein guter Sitz auch für kleines Geld zu haben ist. (SP-X)

Verheerendes Ergebnis

ADAC-Sommerreifentest: Transporterreifen fallen durch

Neun von 16 Reifen sind "mangelhaft". Das liegt vor allem an großen Defiziten auf nassen Straßen.

Baumarktanhänger im Check

ADAC testet: Zwei Hänger fallen durch

Der Automobilclub hat kleine Baumarktanhänger auf ihre Sicherheit überprüft. Das Ergebnis zeigt: Teuer heißt nicht gleich sicher.

Autobahn-Rastplätze im Test

50 unbewirtschaftete Rastplätze an den größten deutschen Autobahnen hat der ADAC auf Sauberkeit und Sicherheit geprüft. Rund drei Viertel der Plätze bekommen mindestens die Note ausreichend, 14 von ihnen gar das Prädikat „gut“. Für die Bestnote reicht es allerdings bei keinem – und neben acht Mal „mangelhaft“ verteilte der ADAC auch vier Mal „sehr mangelhaft“.

Praktisch für unterwegs

ADAC testet Mobile Charger

Vier mobile Geräte zum Laden von E-Autos hat der ADAC geprüft - die meisten überzeugen.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!