Foto: Lease Plan

Markt

Lease Plan bietet "all inclusive"

Servicepaket für Unternehmen und Gewerbetreibende soll Aufwand rund um die Firmenfahrzeuge reduzieren.

„Mit dem Click & Drive Autoleasing von Lease Plan genießen Unternehmen, Selbstständige und Gewerbetreibende bereits beim Finanzleasing ab einem Fahrzeug viele Vorteile“, so Florian Waldegger, Bereichsleiter SME bei Lease Plan Deutschland. Unternehmer können ihre Fahrzeuge schnell, günstig und risikolos beschaffen, das Eigenkapital für andere Investitionen nutzen und erhalten Planungssicherheit durch konstante Leasingraten. Wenn es jedoch um effektive Zeit- und Kostenersparnis sowie eine Entlastung im Tagesgeschäft geht, biete das Click & Drive All Inclusive-Leasing zusätzlich zum Finanzleasing ein Servicepaket.

Welche Vorteile bringt das Paket?

Laut Lease Plan biete das Paket folgende Vorteile: Keine lästige Terminvereinbarung mit der Werkstatt, keine ärgerliche Kommunikation mit der gegnerischen Partei oder der Versicherung im Falle eines Unfalls. Von Instandhaltungs- und Schadenservice bis hin zum Versicherungsservice übernehme Lease Plan sämtlichen administrativen Aufwand. Waldegger betont: „All In-Services sparen aber nicht nur Zeit sondern auch Geld, denn beispielsweise unsere Instandhaltungsexperten – häufig ausgebildete Kfz-Meister – achten darauf, dass ein Werkstattaufenthalt nicht mehr kostet als nötig. Das entlastet die Kreditkarte und somit das Firmenkonto.“ Und apropos Karte – zwei Tankkarten böten eine lückenlose Abdeckung in Deutschland und im europäischen Ausland. Hinzu komme, dass es beim All Inclusive-Leasing nur noch zwei Belege gebe – einen fürs Leasing und einen für den Kraftstoff – das spare Kosten für die Belegbearbeitung und verschlanke die internen Prozesse.

Was gehört noch zum All inclusive-Vertrag?

Der Einsatz eines Firmenwagens erfordere vor allem zwei Dinge – eine Versicherung und die Kfz-Steuer. Im Service für ein Click & Drive Fahrzeug seien die Kfz-Haftpflichtversicherung über die Lease Plan Insurance inklusive des Haftungstransfers Plus enthalten. Dabei würden Unternehmen im vergleichbaren Umfang einer Kaskoversicherung von der Haftung für Schäden freigestellt – zu merklich geringeren Kosten und mit automatischem Einschluss des GAP-Ausgleichs bei unverschuldetem Totalschaden oder -verlust des Fahrzeugs. Und auch die termingerechte Zahlung der Kfz-Steuer und Kontrolle der Steuerbescheide unter Berücksichtigung aller bundeslandspezifischen Vorgaben gehörten zum All Inclusive-Vertrag.

„Damit gewinnt er wertvolle Zeit für sein Kerngeschäft, während sich andere um die Bürokratie rund um seine Firmenwagen kümmern“, so der Bereichsleiter Florian Waldegger abschließend. (fj)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!