Foto: DHL

"Enorme Chancen"

Logistik muss bei der Digitalisierung noch Gas geben

80 Prozent der Unternehmen sehen in dem Bereich die größte Herausforderung, wie eine Bitkom-Umfrage ergab. Neue Technologien werden aber nur spärlich eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Die Digitalisierung verändert die Logistik-Branche. Obwohl aber die Unternehmen der Digitalisierung offenbar positiv gegenüberstehen, sind 3D-Druck, Blockchain, Künstliche Intelligenz oder andere neue Technologien nur vereinzelt im Einsatz. Das zeigt eine Umfrage des Branchenverbandes Bitkom. Vor allem im Lager gehe es heute schon mit digitaler Unterstützung zu.

Eine softwareunabhängige Schnittstelle verbindet Daten aller Art und lässt sich gut zur Kommunikation in der Logistik einsetzen.
Artikel lesen >

"Betriebswirtschaftlich sinnvoll"

Nur Mautgebühren (80 Prozent) sowie Treibstoff- und Energiepreise (91 Prozent) nennen die befragten Unternehmen häufiger als Herausforderungen. Damit liegt die Digitalisierung vor hohen Personalkosten (72 Prozent) und fehlenden Fachkräften mit 70 Prozent.

"Die Digitalisierung bietet enorme Chancen für die Logistik", sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Ein effizienter Transport von Rohstoffen, Bauteilen und Waren sei gleichermaßen betriebswirtschaftlich sinnvoll wie volkswirtschaftlich und ökologisch notwendig. "Die Digitalisierung hilft den CO2-Ausstoß in der Logistik zu senken und das Klima zu schützen."

Werden Sie Zertifizierter Fuhrparkmanagement-Berater

Von modernen Management-Techniken bis zur Großkundenakquise: Bei der bfp-AKADEMIE können Sie Ihr Know-how erweitern. Am besten gleich anmelden!
Artikel lesen >

Als Vorteile nennen 92 Prozent der befragten Logistikfirmen die Beschleunigung des Transports, 85 Prozent nennen langfristig sinkende Logistikkosten und 79 Prozent sehen weniger anfällige Transportketten als Vorteil. 69 Prozent versprechen sich von der Anwendung digitaler Technologien zudem einen umweltschonenden Transport. (MID/cr)

Foto: Volocopter

So soll es aussehen

Volocopter entwirft Flugtaxi Volocity

Das künftige Flugtaxi wurde anhand der Vorgaben der Europäischen Agentur für Flugsicherheit EASA entwickelt. Volocopter verrät erste technische Details.

Foto: Volkswagen

Fünftürige Kleinwagen

Restwerte bei Kleinwagen sehr unterschiedlich

Bei den fünftürigen Kleinwagen führen der VW Polo 1.0 und der Audi A1 25 TFSI die Restwert-Hitliste an.

Foto: Renault

Kleines Nutzfahrzeug

Mercedes will den Citan neu auflegen

Der Nachfolger des Lieferwagens Citan wird wieder gemeinsam mit Renault-Nissan gebaut. Er nutzt die gleiche Technik wie der neue Renault Kangoo.

Foto: Christian Frederik Merten - bfp

bfp-Interview

"Feedback ausnahmslos positiv"

Toyota-Flottenkundenchef Mario Köhler über die neuen Modelle der Japaner, den Hybridantrieb in der Flotte und die Nutzfahrzeugstrategie.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!