Maxus EV80 statisch zweidrittel von vorn

Vorstellung

Maxus EV80: E-Transporter aus China

Noch vor Mercedes, Renault und VW kommt 2018 ein chinesisches Elektro-LCV auf den deutschen Markt und erweitert die Sprinter-Klasse.

Der chinesische Autokonzern SAIC will 2019 in Kontinentaleuropa unter anderem mit der britischen Traditionsmarke MG und dem Nutzfahrzeughersteller Maxus Fuß fassen. Schon in diesem Jahr gibt es mit dem batterieelektrisch angetriebenen Kleinlaster Maxus EV80 eine Art Vorhut: 200 dieser batterieelektrischen Kleinlaster können ab sofort über das norddeutsche Start-up Cargomobile geleast werden.

Für Handwerksbetriebe geeignet – für Paketzusteller weniger

Beim Maxus EV80 handelt es sich um einen 5,70 Meter langen Kleintransporter mit drei Sitzplätzen, der rund 10.000 Liter Stauraum und 950 Kilogramm Nutzlast bietet. Schon bald will Cargomobile das Angebot um eine Hochdachvariante sowie eine Pritschen-Version erweitern. Angetrieben wird das optisch dem Segment entsprechend eher schmucklose Nutzfahrzeug von einem 92 kW/125 PS und bis zu 320 Newtonmeter starken E-Motor. Vortriebswunder sind da nicht zu erwarten. Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h dauert 24 Sekunden. Die 56-kWh-Batterie des E-Lasters soll einen für den urbanen Kurzstreckeneinsatz ausreichenden Radius von 200 Kilometer erlauben. Die Ladezeit an einer Schnellladestation wird mit zwei Stunden angegeben.

Praxisgerecht: nur Leasing, kein Kauf

Vorerst wird Cargomobile den Maxus EV80 nur zum Leasing anbieten. Die günstigste Monatsrate beträgt 745 Euro bei 60 Monaten Laufzeit und 1.000 Kilometer Fahrleistung pro Monat. Die Betreuung der Maxus-Kunden will Cargomobile mit vorläufig 10 Servicestandorten in Deutschland gewährleisten.

Bislang ist der Markt elektrisch angetriebener Kleintransporter hierzulande überschaubar. Neben dem Work von Post-Tochter Streetscooter bietet Nissan den e-NV200 an. In den kommenden Monaten wollen zudem Renault mit dem Master Z.E., Mercedes mit dem E-Vito und VW mit dem E-Crafter elektrisch angetriebene Transporter auf den Markt bringen.

(SP-X)

Maxus EV80

LeasePlan und SAIC bringen E-Transporter nach Europa

Der chinesische Elektro-Transporter bietet eine Reichweite von etwa 200 Kilometern und ist in vielen Aufbauten lieferbar.

Ladestation schon vorhanden

Maske Fleet: neues Elektroauto am Hamburger Airport

Das Unternehmen Maske Fleet GmbH hat den Transporter Maxus EV80 jetzt an ein Wartungsunternehmen übergeben.

Elektro-Offensive

Hertz und Ikea: neue Elektro-Transporter am Start

Zusammen mit dem Einrichtungshaus und dem Fahrzeughersteller SAIC Motors sorgt Hertz 24/7 CarSharing für den reibungslosen Abtransport von Tisch und Bett.

Fahrzeugübergabe

Maske übergibt E-Transporter

Die Maske Fleet GmbH hat vollelektrische Transporter der chinesischen Firma SAIC übergeben. Dabei ist der Maxus EV80 eigentlich noch gar nicht auf dem Markt.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!