Image
Der e-Deliver 9 sowie der e-Deliver 3 bieten im neuen Modelljahr mehr fürs Geld. Der Deliver 9 hat die Norm Euro 6d erreicht und bleibt im Programm.
Foto: Maxus
Der e-Deliver 9 sowie der e-Deliver 3 bieten im neuen Modelljahr mehr fürs Geld. Der Deliver 9 hat die Norm Euro 6d erreicht und bleibt im Programm.

Transporter

Maxus wertet seine Transporter auf

Beim Deliver 9 wurde der Dieselmotor optimiert, der e-Deliver 9 bekommt größere Varianten. Der e-Deliver 3 bekommt serienmäßig einen 50-kWh-Akku.

Zum neuen Modelljahr wertet Maxus seine Elektro-Transporter auf. Die chinesische Nutzfahrzeugmarke hat die Ausstattung erweitert und zusätzliche Optionen und Varianten im Angebot. So wurde der Dieselmotor des Deliver 9 optimiert, der e-Deliver 3 wird in allen Modellvarianten serienmäßig mit einer 50-kWh-Batterie ausgeliefert. Bis zu 371 Reichweite nach WLTP sollen damit möglich sein. Serienmäßig sind nun eine Klimaautomatik sowie ein Audiosystem an Bord, welches mit Apple Carplay und QDLink (Android) kompatibel ist. Das Angebot wird im eine L2-Variante erweitert.

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Welche Themen interessieren Sie rund um das moderne Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement? Helfen Ihnen Marktübersichten bei Ihrer täglichen Arbeit? Möchten Sie erfahren, wie andere Fuhrparkverantwortliche ihren Fuhrpark managen? Lesen Sie lieber ein Interview oder hören Sie sich lieber einen Podcast an? Welche Beiträge bringen Sie weiter? Wir wollen Sie besser kennen lernen!
Artikel lesen

Der Kastenwagen e-Deliver 3 startet zu Preisen ab 37.990 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.), die Langversion beginnt bei 39.990 Euro netto. Das neue Fahrgestell ist ab 39.490 Euro bestellbar. Unter Berücksichtigung des Umweltbonus sinkt der Einstiegspreis um 9.000 Euro (6.000 Euro staatlicher Umweltbonus plus 3.000 Euro Herstelleranteil).

Der große Transporter Deliver 9 ist nach wie vor als einziges Modell auch mit konventionellem Verbrennungsmotor erhältlich: Der zu Nettopreisen ab 34.490 Euro angebotene Kastenwagen fährt mit einem 148 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor vor, der nun die Abgasnorm Euro 6d erfüllt. Der Selbstzünder startet zunächst in der bekannten Kombination mit Heckantrieb, später im Jahr folgt Frontantrieb. Der Deliver 9 ist auch als Fahrgestell im Angebot.

Bis zu 12,5 Kubikmeter im e-Deliver 9

Im e-Deliver 9 ist auf Wunsch ab sofort mehr Platz: Fahrgestelle in den Längen L3 und L4 können bis zu 4.050 Kilogramm Gesamtgewicht transportieren; dies gilt bereits für die N2-Variante. Der e-Deliver 9 wird dann mit einer serienmäßigen 65-kWh-Batterie ausgeliefert und ist ab 62.990 Euro zu haben. Der e-Deliver 9 Kastenwagen bleibt mit 56.490 Euro preislich auf dem gleichen Niveau wie zuvor. Die L3H3-Variante nimmt 12,5 Kubikmeter Ladevolumen auf und kann 1.275 Kilogramm transportieren. Für den Transporter stehen drei unterschiedliche Batteriekapazitäten (52, 72 und 89 kWh) zur Wahl.

Für den e-Deliver 9 kann ein anteiliger Umweltbonus in Höhe von 5.000 Euro beantragt werden. Zusammen mit dem Herstelleranteil am Umweltbonus sinkt der Einstiegspreis damit um insgesamt 7.500 Euro. (deg)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!