Wartung

Mazda bietet neues Wartungspaket

"Mazda Care Plus" beinhaltet auch Verschleißteile.

Bereits im Januar hat Mazda das Wartungspaket Mazda Care vorgestellt, das alle planmäßigen Wartungsarbeiten nach Herstellervorgaben inklusive der erforderlichen Mazda Original Teile abgedeckt. Nun erweitert der japanische Hersteller das Service-Portfolio um Mazda Care Plus: Das neue Wartungspaket beinhaltet zusätzlich noch relevante Verschleißteile wie Bremsen, Kupplung und Keilriemen sowie die Gebühren der Haupt- und Abgasuntersuchung. Zusätzlich beinhalten beide Pakete die Mobilitätsgarantie des Mazda Europe Service.

Welche Optionen haben Kunden?

Wie auch bei Mazda Care können Kunden sich bei Mazda Care Plus ganz individuell zwischen unterschiedlichen Vertragslaufzeiten (ein bis fünf Jahre) und Laufleistungen (10.000 bis 70.000 Kilometer/Jahr) entscheiden. Auch nachträglich können die Pakete noch abgeschlossen werden, sofern der erste Service noch nicht durchgeführt wurde, die Erstzulassung weniger als neun Monate zurückliegt und das Fahrzeug unter 10.000 Kilometer Laufleistung aufweist.

„Mit Mazda Care Plus bringen wir nun für unsere Kunden ein weiteres attraktives Wartungspaket auf den Markt, welches mit der zusätzlichen Abdeckung von Verschleißteilen ein noch breiteres Leistungsangebot umfasst. Unsere Kunden können ab sofort nicht nur die Vertragsdauer sowie die Laufleistung, sondern auch den Leistungsumfang nach eigenen Bedürfnissen auswählen, so dass wir ihren individuellen Anforderungen noch besser gerecht werden“, erklärt Stefan Kampa, Leiter Fleet bei Mazda Motors Deutschland.

Welche Kunden profitieren?

Dank Mazda Care und Mazda Care Plus profitieren sowohl gewerbliche als auch private Kunden von einer lückenlosen und genauen Fahrzeugdokumentation, die den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs steigert. Durch den Paketpreis erhält der Kunde Kostensicherheit für den Wartungsbedarf seines Mazda.

Das Angebot von Mazda Care und Mazda Care Plus wird von Mazda in Kooperation mit Car Garantie realisiert, die bereits seit vielen Jahren im Bereich Neuwagenanschluss- und Gebrauchtwagengarantien erfolgreich mit Mazda zusammenarbeitet. (fj)

Foto: ADAC/Ralph Wagner

Mehr Schutz für Radfahrer

ADAC testet Ausstiegswarner für Autos

Immer wieder passiert es, dass Radfahrer mit geöffneten Autotüren zusammenstoßen. Moderne Technik kann hier helfen.

Foto: Opel Automobile GmbH

Mehr Offroad möglich

Opel Combo Cargo jetzt mit Allradantrieb

Opel hat seinen Transporter ab sofort mit Allradantrieb im Programm. Damit schafft er auch Offroadstrecken und Steigungen bis 87 Prozent.

Foto: Christian Frederik Merten - bfp

Elektro-Großraumlimousine

Elektrisch mit viel Platz – der neue Mercedes EQV

Als drittes vollelektrisches Modell präsentiert Mercedes-Benz Vans den EQV. Der V-Klasse-Ableger zeigt sich auch als Stromer von der praktischen Seite.

Foto: JOAN MONFORT

Marktanteil gestiegen

Seat Flottengeschäft wächst im ersten Halbjahr 2019

Das Flottengeschäft von Seat legt um 54,1 Prozent zu, gleichzeitig wächst der Marktanteil von 2,9 auf rund vier Prozent.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!