Foto: AUMA / Michael Fahrig

Nachfrageimpulse erwartet

Messesaison startet wieder

Laut Auskunft des Verbands der deutschen Messewirtschaft ist die Pandemie-Pause seit Anfang September vorbei. Ausstellungen finden wieder statt – häufig mit digitaler Ergänzung.

Sechs Monate lang lag die Ausstellungswirtschaft brach, seit September sind wieder größere Messen für Fachbesucher und allgemeines Publikum gestattet. Der Verband der deutschen Messewirtschaft (Auma) erwartet, dass vom Messe-Neustart Nachfrageimpulse ausgehen, wie einer Mitteilung zu entnehmen war. Den Anfang machten der Caravan Salon in Düsseldorf (4. bis 13. September) sowie eine Kompaktversion der IFA Berlin (3. bis 7. September).

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, Wolfram N. Diener (unten im Bild), freute sich über den Re-Start des Messebetriebs in Deutschland: "Messen können auch in Corona-Zeiten funktionieren. In enger Abstimmung mit Behörden, Partnern und Kunden haben wir den Caravan Salon 2020 unter hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards realisiert." Vorbereitungen und Disziplin haben sich offenbar gelohnt: Mit 350 Ausstellern und 107.000 Besuchern in elf Messehallen sendeten die Rheinländer ein wichtiges Signal für die gesamte Messebranche in Deutschland, hieß es.

Hypermotion und bfp FORUM finden statt

Von der Verlängerung des Großveranstaltungsverbots durch die Ministerpräsidentenkonferenz am 27. August 2020 ist die Messewirtschaft nicht betroffen. Für die Monate September bis Dezember sind gegenwärtig insgesamt 84 vom Branchenverband Auma gelistete Messen geplant, davon 47 mit internationaler oder nationaler Bedeutung und 37 mit regionaler Bedeutung, hieß es. So finden u.a. die Hypermotion in Frankfurt – und damit natürlich das bfp FORUM (10. und 11. November) – sowie die Eurobike und die Automatica statt.

Bundesverband ist Partner des bfp FORUMs

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement ist zur Fachmesse für betriebliche Mobilität mit an Bord. Das bfp FORUM findet heuer unter anderen Rahmenbedingungen, doch nicht weniger dynamisch statt.
Artikel lesen

"Aussteller und Besucher zeigen durch ihre Teilnahme, dass sie sich von Messen auch unter veränderten Rahmenbedingungen hohen Nutzen versprechen. Neben dem geschäftlichen Erfolg gehören dazu noch Zusatzeffekte wie Imagebuilding etwa durch die Demonstration von Innovationsstärke, die Präsenz von Unternehmen und Branche in den Fachmedien und der direkte Erfahrungsaustausch innerhalb der Branche", betonte Jörn Holtmeier (oben im Bild), Geschäftsführer des Auma – Verband der deutschen Messewirtschaft. (mas)

bfp FORUM 2020 am 10. und 11.11.2020

bfp FORUM 2020: Die Branche trifft sich wieder

Das bfp FORUM am 10. und 11. November 2020 in Frankfurt am Main startet am neuen Standort durch. Wir haben mit der Projektleiterin des bfp FORUMs Sonja Koster über die Highlights und das Hygiene-Konzept gesprochen.

Foto: dirk enters/allefarben-foto.com

Zukunft der betrieblichen Mobilität im Fokus

Was bewegt uns heute - was bewegt uns morgen?

Premieren, innovative Lösungen für die tägliche Arbeit, Vorträge, interaktive Formate und vieles mehr – diesen Mix erlebten die Besucher auf dem 18. bfp Fuhrpark-FORUM.

Foto: Messe Frankfurt GmbH / Jacquemin

bfp FORUM 2020

bfp FORUM: Neuer Termin, neues Konzept, neuer Ort

Vom Nürburgring nach Frankfurt: Das bfp FORUM findet am 10. und 11. November 2020 erstmalig in Frankfurt am Main statt.

Foto: The Tire Cologne

REIFENMANAGEMENT

The Tire Cologne – Die neue Reifenmesse

Vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 findet in Köln die Premiere der Messe "The Tire Cologne" statt – mit rund 600 Ausstellern aus mehr als 40 Ländern.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!