Foto: VRS/Smilla Dankert

Neue VDI-Richtlinie

Mobilitätsberatung zu sauberer Luft in Städten

Mobilitätsmanagement in Unternehmen wird immer wichtiger. Deshalb hat der Verein Deutscher Ingenieure eine Richtlinie rund um das Themenfeld herausgegeben.

Inhaltsverzeichnis

Der Markt für Mobilitätsmanagement wächst und damit auch die Nachfrage nach Beratung. Eine effiziente Gestaltung der Mobilität von Beschäftigten in Unternehmen wird daher immer wichtiger. So steigt der Bedarf an Personen, die dieses Mobilitätsmanagement umsetzen. Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hat zu diesem Thema eine neue Richtlinie herausgebracht.

In der neuen Richtlinie VDI-MT 5110 Blatt 1 wird festgelegt, welche Kriterien bei der Auswahl von Mobilitätsberatern zu berücksichtigen sind. Außerdem grenzt die Richtlinie verschiedene Rollen im betrieblichen Mobilitätsmanagement voneinander ab und geht auf Fort- und Weiterbildungsaspekte ein.

Qualitätssicherung der externen Mobilitätsberatung

Die VDI-MT 5110 Blatt 1 dient in erster Linie der Qualitätssicherung der externen Mobilitätsberatung, gibt aber auch Empfehlungen zur Verbesserung des internen Mobilitätsmanagements. Die Richtlinie beschreibt die Anforderungen und Qualitätsmerkmale für die Auswahl der Beraterinnen und Berater, um privaten Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen den Zugang zum Themenfeld Mobilitätsmanagement zu erleichtern.

Dabei kommt es vor allem darauf an, die Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten der betrieblichen Mobilitätsberatung und des betrieblichen Mobilitätsmanagements klar voneinander abzugrenzen. Aus diesem Grund unterscheidet die Richtlinie zwischen externen Beratern und internen Managern, Koordinatoren und Beauftragten.

Vom Autobauer zum Mobilitäts- und Digital-Anbieter

Nur Fahrzeuge herstellen und sie anschließend verkaufen - diese Strategie ist ein Auslaufmodell. Neue Ideen müssen her.
Artikel lesen

Organisation der Mobilität ist eigenständiges Handlungsfeld

Eine effiziente Gestaltung der von privaten Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen direkt und indirekt verursachten Verkehrsströme setzt voraus, dass die Organisation der Mobilität als eigenständiges Handlungsfeld aufgefasst wird.

Im Prinzip können die damit verbundenen Aufgaben entweder in Eigenregie erledigen werden oder man bedient sich dazu des Sachverstands Dritter. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist eine Kombination dieser beiden Ansätze besonders erfolgversprechend.

Lufttaxis "Baustein in der Mobilität von morgen"

Eine Studie prognostiziert den Luft-Vehikeln eine Zukunft. Sie könnten "die Menschen von Stress, Zeitverlusten und Umweltbelastungen befreien."
Artikel lesen

Zur Beschreibung der Prozessdarstellungen des betrieblichen Mobilitätsmanagements, vor allem zur Anwendung in KMU sowie in Großbetrieben, wird derzeit an der VDI-MT 5110 Blatt 2 gearbeitet. (Red./cr)

Die Richtlinie VDI-MT 5110 Blatt 1 erscheint im April 2019 im Beuth Verlag als Weißdruck und ersetzt den Entwurf von Mai 2018. Sie kostet EUR 94,50, VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Rabatt.

Foto: adobe.stock - vege

Fuhrparkmanagement

Wie sich der Fuhrpark effizienter gestalten lässt

Im Rahmen der Serie „Effiziente Fuhrparkgestaltung“ erläutert VMF-Vorsitzender Michael Velte, worauf beim Management von Fuhrparks zu achten ist. Teil 1: Einleitung.

"Der effiziente Fuhrpark", Teil 3

Risikoeffizienz ist Risikominimierung im Fuhrpark

Risiken und Kostenfallen lauern im Fuhrpark. Verlässliche Daten sind dabei das A und O, um analysieren und gezielte Gegenmaßnahmen einleiten zu können.

Foto: Kurt Kleemann - stock.adobe.com

Serie "Effizienz im Fuhrpark", Teil 4

Prozesse und Verwaltung fest im Griff

Ökologische Aspekte dominieren die Mobilitätsthemen, gleichzeitig wird eine Analyse der Prozesse oft vernachlässigt. Es lohnt sich, hier Rationalisierungspotenziale zu überprüfen.

Foto: Jakub Jirsák - Fotolia.com

Reines Fuhrparkmanagement

So geht Fuhrparkmanagement ganz einfach

Das Outsourcing des Fuhrparkmanagements ist eine überlegenswerte Option. Wir stellen wichtige Fuhrparkmanagementgesellschaften vor und zeigen Trends auf.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!