Umfrage der Avis Budget Group

Mobility-Report 2019: Eigenes Auto ist wichtig, aber...

Eine Umfrage der Avis Budget Group zeigt, dass die Menschen schon sehr an ihrem Auto hängen. Sie sind aber durchaus offen für andere Mobilitätsformen.

Inhaltsverzeichnis

Der Mobility-Report 2019 der Avis Budget Group untersucht, wie sich die Mobilitätslandschaft weltweit verändert. Hier einige Ergebnisse aus Deutschland:

Für eine große Mehrheit der Befragten (80 Prozent) ist es wichtig, ein Auto zu besitzen. 46 Prozent der Deutschen glauben auch, dass das eigene Auto in den nächsten zehn Jahren die beliebteste Form der Fortbewegung bleibt.

40 Prozent offen für Miet- oder Abo-Services

Dabei sind 27 Prozent davon überzeugt, dass Carsharing beliebter sein wird. Und 40 Prozent können sich vorstellen, statt eines eigenen Autos einen langfristigen Miet- oder Abonnement-Service zu nutzen.

Was müsste passieren, damit es dazu kommt? Für 58 Prozent der Deutschen wäre eine finanzielle Ersparnis der größte Anreiz. 22 Prozent könnten sich vorstellen, sich vom eigenen Auto zu trennen, wenn die öffentliche Verkehrsanbindung verbessert würde. Und bei 13 Prozent der Befragten steht die Sorge um die Umwelt an der ersten Stelle.

Leaseplan: Positive Einstellung zu E-Mobilität nimmt zu

Der Mobilitätsmonitor 2019 von Leaseplan und Ipsos zeigt aber, dass Reichweitenangst noch immer ein Hindernis für den Umstieg auf E-Mobilität ist - vor allem in Deutschland.
Artikel lesen >

Rahmenbedingungen müssen stimmen

Aber um eine neue Art des Zugangs zu einem Auto auszuprobieren, müssen für die Deutschen die Rahmenbedingungen stimmen: So wünschen sich 47 Prozent eine Lösung, die in ihrer Region allgegenwärtig ist, 31 Prozent möchten sich dabei auf eine vertrauenswürdige Marke verlassen. Für zwölf Prozent ist die Reglementierung durch die Regierung wichtig, während neun Prozent der Empfehlung eines Freundes vertrauen.

Für den Mobility-Report 2019 führte die Avis Budget Group Befragungen mit mehr als 14.000 Erwachsenen in 16 Märkten in Europa und Asien durch. In Deutschland wurden insgesamt 1189 Menschen befragt. (cr)

Aktuelle Branchenumfrage

Mobilitätswandel in voller Fahrt

Das neue Arval Mobility Observatory bringt es auf den Punkt. Neue Mobilitätskonzepte und alternative Antriebe werden auch in Deutschland immer beliebter.

Umfrage unter Elektroauto-Fahrern

E-Auto-Fahrer haben Angst vor Mangel an Ladepunkten

Fahrer von Elektroautos in Europa wünschen sich ein umfassendes und leicht zugängliches Ladenetz. Das ergab eine aktuelle Umfrage von Newmotion.

Autonomes Fahren

71 Prozent wollen auch selber fahren können

Bei einer Umfrage zum autonomen Fahren gaben mehr als 70 Prozent der deutschen Autofahrer an, dass sie die Möglichkeit haben wollen, auch selbst zu fahren.

"Mobilität muss bezahlbar bleiben“

VDA: Automobile Veränderungen wie nie zuvor

VDA-Präsident Mattes weist auf die Herausforderungen der Branche hin. "Carsharing, Ride-Pooling, Mobilitätsplattformen und Mobilitäts-Apps sind nur der Anfang."

Whitepaper Alternative Antriebe

Whitepaper Alternative Antriebe

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema Alternative Antriebe für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!