Foto: Christian Frederik Merten - bfp

Ausblick 2020

Modelloffensive bei Seat und Cupra

Mit dem Leon erneuert Seat 2020 ein auch im Flottenmarkt wichtiges Modell. Aber auch die sportliche Tochter Cupra kommt mit neuen Autos, darunter das erste eigenständige Modell der Marke.

Inhaltsverzeichnis

Von Christian Frederik Merten

"Cupra is Coming" – unter dieses Motto stellt Seat die Weiterentwicklung seiner neuen Sub-Marke. Vor zwei Jahren haben die Spanier Cupra eingeführt, 2020 soll ein wahres Modellfeuerwerk die Marke zu noch mehr Dynamik verhelfen - und mehr Eigenständigkeit.

Mit dem Ateca gibt es derzeit ein einziges Modell, für das Cupra nicht nur eine sportliche Ausstattungsvariante bedeutet, sondern das das eigene Cupra-Logo im Grill trägt. Im zweiten Halbjahr 2020 kommen mit dem neuen Leon und seiner Kombivariante Leon Sportstourer weitere Modelle dazu. Erstes Cupra-Modell, für das kein formal identisches Seat-Pendant existieren wird, wird jedoch der Formentor. Das SUV-Coupé feierte seine Premiere als Studie auf dem Genfer Salon 2019, die Serienversion rollt ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte 2020 auf die Straßen. Als Antrieb wird dann auch ein Plug-in-Hybrid zur Wahl stehen.

"Wir werden uns nicht ausruhen"

Ein Gespräch mit Seat über neue Produkte, die Flottenrelevanz der Marke Cupra und alternative Antriebe wie Elektromobilität und CNG.
Artikel lesen >

Große Antriebsvielfalt für den neuen Seat Leon

Aber auch für die Stammmarke Seat wird 2020 ein wichtiges Jahr. Wichtige Neuheiten sind der El-Born, die spanische Variante des VW ID.3, sowie die Neuauflage des Kompakten Leon. Mit dem El-Born, ebenfalls bereits als Studie bekannt, legen die Spanier nach dem bereits eingeführten Mii Electric ihr zweites komplett elektrisches Auto auf.

Erstes Highlight des Jahres auch aus Flottensicht wird aber der Leon Nummer vier, der wieder als fünftüriges Schrägheck sowie als Kombi Sportstourer auf den Markt kommt. Ein Cupra-Derivat ist wie oben angekündigt ebenfalls geplant. Besonders stolz ist Seat nicht nur auf den im Normalzustand 617 Liter großen Kofferraum im Kombi, sondern vor allem auf die breite Antriebspalette: Zusätzlich zu Benzinern und Dieseln und einer Erdgasvariante werden auch Mild- und Plug-in-Hybride in der Preisliste stehen.

Außerdem in der Seat-Modell-Pipeline für 2020: ein Ateca-Facelift, das auch dem Cupra Ateca zugute kommen wird, sowie im vierten Quartal mit dem sportlichen FR und dem Plug-in-Hybrid zwei neue Tarraco-Varianten. Letzterer soll sämtliche Förderbedingungen für die Vergünstigungen der Dienstwagenbesteuerung erfüllen.

Die vierte Leon-Generation

Die Weltpremiere des erneuerten Seat Leon zeigt deutliche Unterschiede zum Vorgänger: ein Plus an Länge, Kofferraumvolumen und Technik.
Artikel lesen >

Seat-Neuzulassungen seit 2010 mehr als verdoppelt

Vor allem die Produkte, aber auch die gute Zusammenarbeit mit den Händlern sowie der Imagegewinn bei der Marke sind laut Seat die Gründe für die positive Entwicklung der Marke in Deutschland. Fast 139.000 neue Seat wurden 2019 in Deutschland neu zugelassen, knapp 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit wuchsen die Spanier zum dritten Mal in Folge zweistellig und konnten ihr Absatzvolumen seit 2010 mehr als verdoppeln. Damals fanden in Deutschland nur rund 50.500 neue Seat einen Käufer.

Interview

"Wir werden uns nicht ausruhen"

Ein Gespräch mit Seat über neue Produkte, die Flottenrelevanz der Marke Cupra und alternative Antriebe wie Elektromobilität und CNG.

Weltpremiere: Seat Leon

Die vierte Leon-Generation

Die Weltpremiere des erneuerten Seat Leon zeigt deutliche Unterschiede zum Vorgänger: ein Plus an Länge, Kofferraumvolumen und Technik.

Neue SUV-Modelle

Wird Seat zur SUV-Marke?

VW hat fünf SUVs im Programm, Seat bald ebenfalls fünf und Škoda demnächst drei. Angst vor einem Ende des SUV-Booms hat keiner.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!