Image
Renault_Trafic_2021_Facelift.jpeg
Foto: Renault
In die Modellpflege des Trafic ziehen unter anderem ein Fernlichtassistent sowie eine Müdigkeitserkennung ein.

Transporter

Modellpflege für den Renault Trafic

Mit überarbeiteten Motoren, Assistenzsystemen und geändertem Außenkleid kommt der Renault-Transporter im Januar als Facelift in den Handel.

Renault hat die Kastenwagen-Varianten des Trafic geliftet. Mit neuem Front-Design, mehr Assistenten und überarbeiteter Motorenpalette kommt der in zwei Längen erhältliche Transporter im Januar 2022 in den Handel. Bestellungen sind ab Oktober möglich. Bereits zu haben ist die im Frühjahr geliftete Combi-Ausführung für den Personentransport.  

Die überarbeiteten Modelle sind an einer flacheren Motorhaube sowie LED-Scheinwerfern mit der Renault typischen C-förmigen Lichtgrafik zu erkennen. Innen finden sich ein neuer Instrumententräger mit Farbdisplay, neu geordnete Bedienelemente für Klimaanlage und Co. sowie zusätzliche Ablagen. Außerdem zieht die aktuelle Generation des Infotainmentsystems ein, das Programm an Assistenzsystemen wächst unter anderem um einen Tot-Winkel- und Spurhaltewarner. Auch Fernlichtassistent sowie Müdigkeitserkennung sind verfügbar.

In der Antriebspalette finden sich vier Diesel-Motoren mit Leistungswerten zwischen 110 PS und 170 PS, gegenüber der Vorgängermodell haben sich die Leistungsdaten leicht geändert, zudem erfüllen die 2,0-Liter-Vierzylinder nun die Vorgaben der Abgasnorm Euro 6d. Preise sind noch nicht bekannt. (Holger Holzer/SP-X/deg)

Foto: Kia

Neues im Kleinwagen-Segment

Modellpflege für den Kia Rio

Pünktlich zum Sommer bekommt der Kia Rio ein neues Facelift: Mit aufgefrischtem Frontdesign und Assistenzsystemen sowie einer neuen Mildhybrid-Variante.

Foto: FCA Germany

Minicars

Modellpflege für den Fiat Panda

Fiat aktualisiert sein Einstiegsmodell Panda. Wesentliche Neuerung ist das Infotainmentsystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen.

Foto: Mazda

Fast rundum überzeugend

Mazda6 – Modellpflege und viele Extras in Serie

Der Mazda6 bekommt sechs Jahre nach Einführung des aktuellen Modells ein umfangreiches Facelift. Für Flottenkunden wichtig: Man setzt weiter auf den Diesel.

Foto: Ford

Ford speckt beim Transit ab

Transit-Modellpflege hat 80 Kilogramm mehr Nutzlast

Der Zwei-Tonnen-Transporter Transit von Ford verfügt mit der Modellpflege künftig über zu 80 Kilogramm mehr Nutzlast.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!