Foto: Peugeot

Facelift

Moderneres Design für den Peugeot 5008

Peugeot überarbeitet sein Mittelklasse-SUV 5008. Von außen erkennt man die aktuelle Version vor allem an neuen Tagfahrleuchten.

Nach dem 3008 nun auch der 5008: Anfang 2021 stellt Peugeot sein optisch und technisch überarbeitetes mittelgroßes SUV in die Schauräume der Händler. Das seit Mitte 2017 angebotene 4,64 Meter lange Mittelklasse-SUV erhält ein geändertes Frontdesign, neue Ausstattungsoptionen sowie weitere Assistenzsysteme. Das Motorenprogramm bleibt unverändert.

Neue Tagfahrlichter auch für den 5008

Der 5008, der weiterhin als Fünf- oder Siebensitzer erhältlich ist, verfügt nun über einen rahmenlosen Kühlergrill. Die Scheinwerfer sind um längsförmige Tagfahrlichter mit Chromspitze erweitert, so dass die Lichtgrafik der bekannten Vampirzahnoptik von 508 und 208 entspricht. Je nach Ausstattung gehören LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht sowie integrierte Nebelleuchten zum Serienumfang. Wie schon beim 3008 prangt künftig auf der Motorhaube die Modellbezeichnung. Die Rückleuchten sind in 3D-Optik in Krallenform ausgeführt.

Kompakt-SUV: Peugeot liftet den 3008

Der Peugeot 3008 geht aufgefrischt in das Modelljahr 2021. Mit modernerer Optik und mehr Technik geht er ab Anfang nächsten Jahres auf Kundenfang.
Artikel lesen >

Im Cockpit ziehen überarbeite Instrumente ein. Das digitale Kombiinstrument wächst auf 12,3 Zoll, der zentrale Touchscreen kommt auf 10 Zoll Durchmesser. In der Mittelkonsole erlaubt der Fahrmodi-Schalter dem Fahrer die Wahl zwischen Normal, Eco oder Sport. Das Infotainment-System beherrscht Apple Car Play und Android Auto, zudem sind innen eine induktive Ladestation und drei USB-Anschlüsse verfügbar.

Erweiterte Assistenzsysteme

Das Assistentenangebot umfasst nun ein Nachtsichtsystem, das mittels Infrarot-Kamera im Dunkeln oder bei schlechter Sicht Menschen oder Tiere erkennt, die sich in einer Entfernung von 200 bis zu 250 Metern im Bereich vor dem Fahrzeug befinden. Außerdem erlaubt der automatische Geschwindigkeitsregler auch eine Stau-Fahr-Funktion. Der Bremsassistent registriert Fußgänger und Radfahrer tagsüber und nachts in einem Geschwindigkeitsfenster von 5 bis 140 km/h.

Peugeot überarbeitet zudem die Ausstattungslinien. Für die drei bekannten Komfortniveaus (Active, Allure, und GT stehen jeweils um Ausstattungspakete aufgewertete Varianten zur Wahl. Das Motorenprogramm setzt sich wie bisher aus einem 1,2-Liter-Dreizylinder mit 131 PS sowie einem 1,6-Liter-Vierzylinder mit 181 PS zusammen. Das Dieselangebot umfasst einen 1,5-Liter mit ebenfalls 131 PS sowie einen Zweiliter mit 170 PS. (Elfriede Munsch/SP-X/cfm)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!