Foto: Land Rover

Einfachheit und Flexibilität

Neues Auto-Abo Finn auf dem Markt

Das Münchener Start-up setzt auf klimaneutrales Fahren. So kompensiert Finn die CO2-Emissionen durch Engagement in Klimaschutzprojekten.

Inhaltsverzeichnis

Der neue Anbieter von Auto-Abos, Finn, will die Mobilität mit dem eigenen Auto möglichst CO2-neutral gestalten. Deshalb kompensiert das Münchener Start-up die CO2-Emissionen der gesamten Flotte durch Engagements in ausgesuchten Klimaschutzprojekten.

CO2-neutral fahren

Dadurch wird das Auto zwar nicht per se zum klimafreundlichen Fortbewegungsmittel, dennoch können Finn-Nutzer Autos mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren CO2-neutral fahren. Mit Angeboten für Unternehmen und Privatleute ist Fin im Oktober 2019 live gegangen. Bisher stehen 76 unterschiedliche Modelle der Marken Hyundai, Jaguar, Opel und Range Rover zur Verfügung, darunter Kleinwagen, Kombis, SUVs oder Vans.

Bereits seit einigen Monaten gibt es neben Kauf und Leasing die neue Mobilitätsform Auto-Abo in Deutschland. Anstatt für Jahre bindet man sich beim Auto-Abo nur für ein bis zwölf Monate, die Kündigungsfrist beträgt 30 Tage. Dadurch ist der Kunde flexibler und kann immer das Auto fahren, das er gerade fahren möchte - passend zur aktuellen Lebenssituation.

Bei Finn Autos klimaneutral mieten

Es gibt immer mehr Anbieter von Auto-Abos auf dem Markt. Um sich abzuheben, setzt das Münchner Start-up Finn auf klimaneutrale Nutzung der Fahrzeuge.
Artikel lesen >

Ersatzwagen bei Werkstattreparatur

Finn möchte sich vor allem durch Einfachheit und Serviceorientiertheit im Markt abheben. Mit ein paar Klicks ist das Fahrzeug ausgewählt. Einige Autos stehen sofort zur Verfügung, andere nach vier bis acht Wochen, bei Marktneuheiten kann es auch länger dauern. Je nach Wunsch, wird das Auto nach Hause geliefert oder steht zur kostenlosen Abholung an einer Station bereit.

Finn bietet den Kunden einen Full-Service, das heißt der Anbieter kümmert sich um alles: von der Anmeldung über die Versicherung bis hin zur Autoreparatur. Die monatliche Rate beinhaltet sämtliche Nebenkosten und enthält alles außer Tanken. Die Fin-Mobilitätsgarantie bedeutet, dass im Falle einer Werkstattreparatur ein Ersatzwagen zur Verfügung gestellt wird.

So einfach wie ein Schuhkauf im Internet

"Mit Finn wird das eigene Auto zu fahren so unkompliziert wie ein Schuhkauf bei Zalando", sagt Finn-Gründer und CEO Max-Josef Meier. "Wir freuen uns die Einfachheit aus dem E-Commerce auf die Auto-Welt zu übertragen und gleichzeitig einen kleinen Teil dazu beizutragen, die Mobilität von morgen nachhaltiger zu gestalten." (cr)

Neuer Auto-Abo-Anbieter

Bei Finn Autos klimaneutral mieten

Es gibt immer mehr Anbieter von Auto-Abos auf dem Markt. Um sich abzuheben, setzt das Münchner Start-up Finn auf klimaneutrale Nutzung der Fahrzeuge.

Nutzen statt kaufen

Fährt man wirklich mit einem Auto-Abo günstiger?

Flatrate-Modelle sind eine unkomplizierte Methode, einen Neuwagen zu fahren. Aber ist die Nutzung wirklich günstiger als der Kauf?

Nutzen statt kaufen

Volle Flexibilität: Start-up Vive la Car bietet Autos im Abo

Das Start-up Vive la Car vermittelt Auto-Abos als Alternative zu Leasing, Finanzierung oder Kauf. Das kann sich auch für gewerbliche Kunden lohnen.

Neue Mobilitätsoption

Autoscout24 bietet Auto-Abo an

Der Online-Automarkt Autoscout 24 weitet sein Portfolio aus. Neben An-, Verkauf und Finanzierung von Fahrzeugen gibt es nun eine weitere Option.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!