Foto: Timo Bürger/bfp

Unterwegs im Franzosen-Kombi

Peugeot 508 SW: Formidabel für Vielfahrer

Ein Kofferraum mit allem Drum und Dran, ein kräftiger Benziner und klasse Sitze – reichen diese Eigenschaften, um Dienstwagenfahrer glücklich zu machen?

Inhaltsverzeichnis

Von Timo Bürger

Vier robuste Metallösen, zwei Plastikhaken, ein Schienensystem im Kofferraumboden (serienmäßig in der GT-Variante), darunter ein Reserverad, zwei Spanngurte an den Innenseiten, Ladekantenschutz und eine Gepäckraumabdeckung, kurzum: Üppiger kann man ein Ladeabteil nicht ausstaffieren. In Sachen Vorrichtungen zur Ladesicherung hat Peugeot mit dem 508 SW vorbildliche Arbeit geleistet.

Und genauso erfreulich geht es weiter: Für die beiden äußeren Sitze bieten die Franzosen Isofix-Vorbereitungen. Aber nicht nur der Nachwuchs sitzt sicher, selbst Erwachsene finden in Reihe zwei einigermaßen Platz (wenn auch die Knie zuweilen am Sitz des Vordermannes schaben).

Im Peugeot 508 SW sitzt man sehr bequem

Viel besser, da bequemer, nimmt man aber in Reihe eins Platz: Aus den sehr üppig gepolsterten AGR-Komfortsitzen mit Lendenwirbelunterstützung (elektrisch einstellbar) für 2.540 Euro Aufpreis mag man gar nicht mehr aufstehen, das Nappaleder fasst sich zudem sehr weich an. Das für Peugeot mittlerweile charakteristische kleine Lenkrad passt nicht nur gut zu den kleineren Modellen Peugeot 208 und 308 - auch im Peugeot 508 ist es nicht zu winzig dimensioniert.

Kia Ceed Sportswagon: Fuhre für den Fuhrpark

Der koreanische Kombi punktet nicht nur mit einem großzügigen Platzangebot, wie unsere erste Ausfahrt belegt.
Artikel lesen >

Mögen muss man allerdings das eckig und zerklüftet wirkende i-Cockpit genauso wie den sehr kantigen Schalthebel der Automatik. Unglücklich gelöst ist die Platzierung des vorderen USB-Slots: Unter dem der Mittelkonsolenablage ist er nur schwerlich zu erkennen und noch schlechter zu erreichen. Nichtdestotrotz machen die ausgewählten Materialien einen wertigen Eindruck, in jedem Fall ist das Peugeot-Interieur unverwechselbar. Voilà!

Munterer und gleichsam sparsamer Motor

Positiv überrascht hat der nur 1,6 Liter große Turbobenziner: Die Maschine mobilisiert 180 PS, die den knapp 4,80 Meter langen Kombi munter auf Touren bringt. Auch Überholvorgänge auf der Landstraße sind ein Klacks für den Kombi-Franzosen. Der Motor ist äußerst genügsam: Trotz etlicher flott absolvierter Autobahnetappen lässt sich der Peugeot 508 SW unter acht Litern bewegen.

Dank "Drive-Mode"-Schalter findet jeder das passende Set-up für Dämpfer oder Gasannahme. Zuweilen ist die Achtgang-EaT8-Automatik etwas unschlüssig, ob sie schalten soll oder nicht.

Vieles ist in Serie verbaut

Serienmäßig bieten die Franzosen zum Grundpreis des Peugeot 508 SW PureTech 180 EAT8 in Höhe von 36.250 Euro Ausstattungen in Hülle und Fülle an. Bei den Sicherheitssystemen und -ausstattungen sind zum Beispiel Frontkollisionswarner, Geschwindigkeitsregelanlage, Spurhalteassistent (mit Lenkeingriff), Verkehrsschildererkennung oder ein Gepäckraum-Trennnetz immer verbaut. In Sachen Komfort und Infotainment kommen Peugeot-Freunde mit dem digitalen Kombiinstrument (12,3 Zoll großer Bildschirm) und dem 8-Zoll-Touchscreen voll auf ihre Kosten.

Betriebskosten mittlere und große Kombis

Mittlere und große Kombis sind die Kilometerfresser unter den Dienstwagen. Und nicht teuer: Schon für unter 30 Cent je Kilometer kann man sie fahren.
Artikel lesen >

Ein sparsamer, aber kräftiger Benziner, klasse Sitze, und ein vorbildlich ausgestatteter Kofferraum – das alles spricht für den 508-Kombi als Dienstwagen. Und das spezifische Innenraum Design findet sicher auch seine Anhänger.

Technische Peugeot 508 SW GT

  • Fünftüriger Kombi mit Frontantrieb

  • EAT8-AchtSTUFEN-Automatik

  • Länge/Breite/Höhe (in mm): 4.778/1.859/1.420

  • Radstand (in mm): 2.793

  • Leergewicht (in kg): 1505-1664 kg

  • Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 2.027

  • Kofferraumvolumen: 530-1780l

  • 2,0 Liter Vierzylinder-Turbobenziner

  • Leistung: 165 kW (225 PS) bei 5.500 U/min

  • maximales Drehmoment: 300 Nm bei 1.900 U/min

  • Höchstgeschwindigkeit: 246 km/h

  • 0-100 km/h: 7,4 s

  • Verbrauch: 5,7 l/100 km

  • Testverbrauch: 7,9l/100 km

  • CO2-Ausstoß: 132 g/km

  • Abgasnorm: Euro6d-Temp

  • Tankinhalt: 62l

  • Testwagenpreis: 50.920 Euro

Betriebskosten Peugeot 508 SW

Betriebskostenvergleich

© fuhrpark.de

Geländewagen für den Fuhrpark

Jeep Cherokee: Stark auf und abseits der Straße

Auch Jeep kommt an CO2-Vorgaben nicht vorbei. Deshalb bekommt der Jeep Cherokee einen neuen Vierzylinder-Benziner – eine gute Wahl für den Fuhrpark.

Schweden-SUV im bfp-Test

Volvo XC60: Perfekt für lange Touren

Als Business-SUV besticht der Volvo XC60 mit feinem Komfort und vielen Sicherheitsassistenten. Das prädestiniert ihn für den Langstreckeneinsatz.

Unterwegs in der schnellen GT-Variante

Kia Optima SW: Kia kann Kombi

Der koreanische Mittelklässler empfiehlt sich für den Fuhrpark, wenn man seinen Gasfuß zügeln kann. Oder will.

Schweden-Kombi mit vielen Qualitäten

Volvo V60 Cross Country: Für den Dienstfahrer gemacht

Volvo kann Kombi, das ist kein Geheimnis. Was kann der lange Schwede Dienstwagenberechtigten darüber hinaus noch bieten?

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!