Image
ford-kuga.jpeg
Foto: Ford-Werke GmbH
Beim Ford Kuga spielt der Plug-in-Hybrid seine Betriebskostenvorteile in besonderem Maße aus.

TCO-Vergleich

Plug-in-Hybride: Sparen ist drin

Wie können Plug-in-Hybride bei den Betriebskosten überzeugen? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat für ausgewählte Modelle nachgerechnet.

Ein großzügiger Umweltbonus sowie die subventionierte Dienstwagenversteuerung machen Plug-in-Hybride bei User-Choosern immer beliebter. Die regelmäßige Akku-Ladung mit Ökostrom vorausgesetzt, können sie tatsächlich einen Beitrag zur CO2-Optimierung von Fuhrparks leisten. Aber wie wirken sich Plug-in-Hybride auf die TCO-Bilanz von Unternehmensflotten aus? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat für ausgewählte Modelle nachgerechnet.

Diesel-Kompaktkombis: Mehr Leistung nicht immer teurer

Wie hoch sind die Betriebskosten für kompakte Diesel-Kombis? bfp FUHRPARK & MANAGEMENT hat für ausgewählte Modelle nachgerechnet.
Artikel lesen

Plug-in-Hybride können Vorteile ausspielen

Das Ergebnis steht fest: In unserem Rechenbeispiel mit 15.000 Kilometer Jahresfahrleistung und drei Jahren Haltedauer liegen die Kilometer-Kosten der Plug-in-Hybride bei jedem Modell deutlich unter denen der vergleichbaren Diesel, Benziner, Mild- oder Vollhybride. Mindestens 20 Prozent weniger Betriebskosten verschlingen die Plug-in-Hybride unter den gegebenen Bedingungen unseres Vergleichs, wobei wir bei den Plug-in-Hybriden von 20 Prozent rein elektrischer Fahrtstrecke ausgehen.

Besonders deutlich ist die Differenz beim Ford Kuga: Mit 62 Cent je Kilometer liegt der Vollhybrid 18 Cent über dem Plug-in-Hybriden – macht ein Einsparpotenzial von 29 Prozent. Auch beim Range Rover Evoque können Plug-in-Hybrid-Fahrer im direkten Vergleich mit dem Benziner ähnlich viel sparen – ganz genau 28 Prozent. Rang 3 Teilen sich das T-Modell der E-Klasse sowie der Skoda Superb Combi: Hier sind rund 26 Prozent Einsparpotenzial drin, wenn man statt zu einem vergleichbaren Verbrenner zum E 300 de 4Matic T beziehungsweise zum Superb Combi iV greift. (cfm)

ford-kuga.jpeg
Ford Kuga: Der 2.5 PHEV Plug-in-Hybrid Titanium ist je Kilometer 29,0 Prozent günstiger als der 2.5 Duratec FHEV Hybrid Titanium.
range-rover-evoque_klein.jpeg
Range Rover Evoque: Der 1.5 P300e S AWD ist je Kilometer 28,0 Prozent günstiger als der 2.0 P300 S AWD.
mb-eklasse.jpeg
Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Der E 300 de 4Matic T ist je Kilometer 26,6 Prozent günstiger als der E 400 d 4Matic T.
skoda-superb-combi.jpeg
Skoda Superb Combi: Der 1.4 TSI iV Style DSG ist je Kilometer 26,6 Prozent günstiger als der 2.0 TSI Style DSG.
mini-countryman.jpeg
Mini Countryman: Der Cooper 1.5 SE All4 Plug-in-Hybrid ist je Kilometer 25,0 Prozent günstiger als der Cooper 2.0 S All4.
bmw-5er-touring.jpeg
BMW 5er Touring: Der 530e Touring Steptronic ist je Kilometer 24,0 Prozent günstiger als der 530i Touring Steptronic.
opel-grandland-x.jpeg
Opel Grandland X: Der 1.6 DI-Turbo Hybrid Elegance ist je Kilometer 24,0 Prozent günstiger als der 1.6 DI-Turbo Elegance.
audi-a6-avant.jpeg
Audi A6 Avant: Der 50 TFSIe Quattro S-Tronic ist je Kilometer 23,2 Prozent günstiger als der 45 TFSI Quattro S-Tronic.
ds7-crossback.jpeg
DS7 Crossback: Der E-Tense 225 Grand Chic ist je Kilometer 21,6 Prozent günstiger als der Puretech 225 Grand Chic.
volvo-v90.jpeg
Volvo V90: Der T6 Recharge AWD Inscription ist je Kilometer 20,4 Prozent günstiger als der B6 AWD Inscription.

Betriebskostenvergleich Plug-in-Hybride und konventionelle Antriebe April 2021

Foto: BMW AG

Nur kleine Unterschiede

Restwerte: Fast alle Hybridfahrzeuge auf Verbrenner-Niveau

Für Fuhrparks werden Hybride immer interessanter: "Wir stellen vermehrt eine Zuwendung zum Plug-In fest", sagen Experten. Aber rechnen sie sich auch?

Foto: Toyota

Hybridantrieb

Toyota Prius nur noch als Plug-in-Hybrid

Toyota streicht den Prius Vollhybrid aus dem deutschen Modellprogramm. Als Plug-in-Hybrid bleibt der Hybrid-Vorreiter aber weiter bestellbar.

Foto: Renault Trucks

Verbrauchsminderung

Renault Versuchs-Lkw mit 13 Prozent geringerem Verbrauch

Mit dem Urban Lab 2 hat Renault einen Lkw auf die Straße gebracht, der helfen soll, den zukünftigen Verbrauch von Nutzfahrzeugen zu senken.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!