Image
Porsche_TU_Leipzig_Taycan.jpeg
Foto: Porsche

Schnellladestationen

Porsche und TU Leipzig forschen an Akkus

Der Sportwagenhersteller und die Technische Hochschule entwerfen gemeinsam neue Ladestrategien.

Das E-Auto-Laden soll effizienter werden. Der Automobilhersteller Porsche hat zu diesem Zweck eine Forschungskooperation mit dem Institut für Automobiltechnik Dresden (IAD) an der TU Dresden geschlossen. Neben dem Entwurf neuer Ladestrategien zählt auch der Aufbau eines Versuchsfeldes zum Schnellladen zu den Projekten der Partner.

Der Autobauer steuert unter anderem einen Taycan inklusive Schnellladesystem sowie ein Cockpit für einen neuen Fahrsimulator bei. Die Forschungskooperation führt eine bereits 15-jährige Zusammenarbeit der beiden Partner weiter. (Holger Holzer/SP-X/dnr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!