Foto: Nissan

Kleines Kompakt-SUV

Preise für den Nissan Juke stehen fest

Ab dem 11. Januar steht der neue Nissan Juke beim Händler. Auch die Preise haben die Japaner nun verraten.

Der neue Nissan Juke steht beim Händler: Die zweite Modellgeneration des kleinen Crossover ist vom 11. Januar an zu haben. Die Preise beginnen bei 15.382 Euro (netto zzgl. 19 Prozent USt.).

Länger, breiter, höher

Das kleine SUV ist mit 4,21 Metern länger als sein Vorgänger sowie breiter und höher. So ist im Innenraum mehr Platz, auch der Kofferraum bietet mit 422 Litern nun 68 Liter mehr Fassungsvermögen, zudem ist die Öffnung breiter.

Nissan Juke: Größer und praktischer

Auch die zweite Generation des Nissan Juke ist wieder ein Hingucker. Das eigenwillig gezeichnete Stadt-SUV bietet jetzt mehr Platz.
Artikel lesen >

In Sachen Connectivity bietet der neue Nissan Juke die aktuelle Generation von Nissan-Connect inklusive Apple Carplay und Android Auto, eine App zur Fahrzeugsteuerung und -überwachung sowie einen drahtlosen WLAN-Hotspot. Außerdem sorgen zahlreiche Assistenzsysteme für mehr Sicherheit, der sogenannte Propilot soll für das kleine SUV darüber hinaus teilautonomes Fahren ermöglichen.

Die zweite Generation des Nissan Juke ist da

Ab sofort ist der neue Nissan Juke in fünf Ausstattungslinien bestellbar. Preislich geht es bei ca. 15.400 Euro netto los.
Artikel lesen >

Ein Motor

Die neue Generation des Nissan Juke kommt mit nur einem Motor: Unter der Haube des Mini-SUV steckt immer ein 1,0-Liter-Benziner mit 117 PS und maximal 180 Nm Drehmoment. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT).

Der Nissan Juke ist in fünf Ausstattungslinien zu haben, dabei gibt es gleich zwei Modelle mit Topausstattung: Der Juke Tekna soll vor allem technikaffine Kunden ansprechen die Variante N-Design setzt optische Akzente. (cr/cfm)

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!