Foto: Renault

Marktstart zum Jahreswechsel 2020/2021

Renault elektrifiziert den Twingo

Renault setzt seine Elektrostrategie fort. Der batteriebetriebene Twingo Z.E. verfügt über eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern in der Stadt.

Inhaltsverzeichnis

Mit dem Twingo Z.E. präsentiert Renault erstmals eine rein batteriebetriebene Variante des Stadtautos. Er kommt in Deutschland zum Jahreswechsel 2020/2021 in den Handel.

Der unverändert 3,62 Meter lange Fünftürer verfügt über einen 82 PS starken Elektromotor anstelle des Benzinaggregats im Heck. Er hat ein maximales Drehmoment von 160 Nm, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 135 km/h. Elektromotor, Untersetzungsgetriebe und Leistungselektronik sind vom Renault Zoe abgeleitet.

Bis zu 250 Kilometer Reichweite in der Stadt

Der neue Twingo Z.E. verfügt über eine wassergekühlte Batterie. So bleibt der Stromspeicher etwa bei hoher Last und extremen Temperaturen stets im optimalen Betriebsbereich. Die Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht im gemischten WLTP-Testzyklus eine Reichweite von 180 Kilometern. Im WLTP-Stadtmodus liegt der Aktionsradius bei 250 Kilometern.

Das Batterieladesystem Chameleon Charger gestattet die Energieversorgung des Twingo Z.E. Akkus mit Wechselstrom in Stärken von 230 und 400 Volt sowie mit Ladeleistungen bis 22 kW. Eine halbstündige Pause reicht so, um an einem 22-kW-Ladepunkt Energie für 80 Kilometer Fahrstrecke im gemischten Betrieb zu laden.

Renault: "Wir haben eine schnelle Lösung gefunden"

Renault-Flottenkundenchef Carsten Schopf über die Elektromobilität, neue Modelle und die Relevanz einzelner Segmente für die Franzosen.
Artikel lesen >

Z.E. Voice warnt Fussgänger und Radfahrer

Da der Twingo Z.E. bei langsamer Fahrt nahezu geräuschlos unterwegs ist, stattet Renault ihn ab Werk mit dem akustischen Warnsystem "Z.E. Voice" aus, um Fußgänger und Radfahrer zu warnen. Der Fahrer kann zwischen drei verschiedenen Signaltönen wählen, deren Intensität je nach Geschwindigkeit variiert.

Je nach Ausstattung verfügt der Twingo Z.E. über das Online-Multimediasystem Easy Link mit hochauflösendem Sieben-Zoll-Touchscreen. Neben Multimedia- und Navigationsfunktionen liefert das System maßgeschneiderte Informationen für Elektroautos wie etwa die nächstgelegenen Ladestationen.

Das System erlaubt ferner die Smartphone-Integration über Apple Carplay und Android Auto. Navigations- und Software-Updates lassen sich "over the air" aufspielen.

Renault: Erst Elektro, dann Hybrid

Der elektrische Zoe ist seit sieben Jahren auf dem Markt. Nun bietet Renault Capur und Clio als Hybrid an. Ein Markenausblick.
Artikel lesen >

Viel Gepäckraum

Das Kofferraumvolumen entspricht mit 240 Litern nach VDA-Norm demjenigen der Twingo-Varianten mit Benzinaggregat. Wird die Rückbanklehne umgeklappt, steht ein durchgehend ebener Ladeboden mit 1,34 Meter Länge zur Verfügung, die Ladekapazität steigt auf 980 Liter. Die Beifahrersitzlehne ist darüber hinaus ab Werk umklappbar, so dass sich Gegenstände bis zu 2,31 Meter Länge transportieren lassen.

Mit der batteriebetriebenen Variante des City-Cars schreibt Renault seine Elektrostrategie fort. Der Twingo Z.E. ist eine von acht rein elektrischen und zwölf elektrifizierten Modellneuheiten, welche die Marke bis 2022 einführen will. (cr)

Mittelklassekombi und -limousine

Technische Neuerungen beim Renault Talisman

Renault verpasst dem Talisman ein zartes Facelift. Neu sind unter anderem die LED-Matrix-Scheinwerfer und das breitere Assistentenangebot.

Transporter

Renault elektrifiziert den Master

Die Zahl der rein elektrisch angetriebenen Transporter wächst: Nun bringt Renault den Master Z.E.

Die zweite Generation ist da

Renault Zoe: Mehr Kraft, mehr Reichweite

Eine neue Batterie, ein neues Ladesystem und eine neue Klimatechnik für den Renault Zoe. Das alles hat natürlich auch seinen Preis.

Elektroauto-Facelift

Renault Zoe: Aufgewerteter Stromer

Der neue Renault Zoe kommt im Oktober mit mehr Leistung, höherer Reichweite , verbesserter Ausstattung und modernen Fahrassistenten auf den Markt.

Whitepaper E-Mobilität

Whitepaper E-Mobilität

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema E-Mobilität für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!