Foto: Bundesverband Fuhrparkmanagement

Fuhrpark-Verband

Rückschau: erstes virtuelles BVF-Meeting

Ende April trafen sich die Mitglieder des Bundesverbands Fuhrparkmanagement erstmals virtuell zum Verbandstreffen. Die Verantwortlichen ziehen ein positives Resümee.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) zieht ein positives Resümee seines ersten virtuellen Verbandsmeetings am 28. und 29. April. Laut Verband informierten sich an beiden Tagen rund 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer rein virtuell über aktuelle Fuhrparkthemen. Juristische Themen und Angebote rund um die Elektromobilität seien besonders nachgefragt gewesen, so der Verband.

Wie berichtet hatte der Bundesverband Fuhrparkmanagement sein 24. Verbandsmeeting aufgrund der Corona-Krise von einer Präsenzveranstaltung in Nürnberg in ein rein virtuelles Treffen umgewandelt. "Wir freuen uns sehr, dass unser 24. Verbandsmeeting online sehr erfolgreich verlief", freut sich der BVF-Vorsitzende Marc-Oliver Prinzing. "Es gab natürlich auch ein paar Hinweise zur Optimierung, die wir gerne aufnehmen, die Feedbacks der Teilnehmer waren aber durchweg positiv." Zwar waren die BVF-Verantwortlichen zunächst nicht begeistert, als klar wurde, dass die Präsenzveranstaltung nicht stattfinden konnte. Aber, so BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer: "Wenn das Leben Dir Zitronen gibt, mache Limonade daraus. Wir haben also versucht das Beste aus der Situation und unseren Kompetenzen zum Nutzen unserer Mitglieder umzusetzen." (cfm)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!