Foto: HMG / Ionity

Ausbau von Schnellladestationen

Schnell laden: Hyundai investiert in Ionity

Hyundai soll künftig gemeinsam mit Kia eine wichtige Rolle beim weiteren Ausbau des europäischen Ladenetzes spielen.

Die Hyundai Motor Group (HMG) hat angekündigt, in Ionity zu investieren, ein Joint Venture globaler Autohersteller. Die Vereinbarung sieht vor, dass die Hyundai Motor Company und Kia Motor Corporation eine wichtige Rolle beim weiteren Ausbau des europäischen Ladenetzes für Elektroautos spielen.

Von 2021 an werden Elektro-Pkw von Hyundai mit 800-Volt-Ladesystemen ausgestattet sein und können so die maximale Ladeleistung von 350 Kilowatt bei Ionity ausschöpfen. Die Ionity Hochleistungs-Ladesäulen bieten zudem digitale Bezahlmöglichkeiten. So werden die Ladezeiten verkürzt und Langstreckenfahrten erleichtert.

Die Stromer kommen

Das E-Auto-Angebot wächst. bfp fuhrpark & management gibt einen Überblick über aktuelle rein elektrisch betriebene Modelle.
Artikel lesen >

Ladekapazität bis zu 350 kW

Ionity ist ein 2017 gegründetes Joint Venture zwischen der BMW Group, der Daimler AG, der Ford Motor Company und des Volkswagen Konzerns. Die Hyundai Motor Group erhält die gleichen Anteile an Ionity wie die Gründungspartner.

Ionity hat bislang europaweit knapp 140 Ladestationen in Betrieb genommen, davon 47 in Deutschland. 50 weitere sind derzeit im Bau, 20 davon in Deutschland. Das Besondere an der Technologie ist die Ladeleistung von bis zu 350 Kilowatt in Verbindung mit dem Einsatz des universellen CCS-Standards (Combined Charging System). (cr)

Im Bild: Vordere Reihe, links nach rechts: Thomas Schemera, HMG, Head of Product Division; Michael Hajesch, Ionity, CEO,

hintere Reihe, links nach rechts: Benedict Schulte, BMW, Corporate Planning and Product Strategy; Claus Ehlers, Mercedes Benz, Director Product Strategy; Christof Kellerwessel, Ford, Chief Engineer; Erol Gurocak, Porsche, Manager Charging Infrastructure; Marcus Groll, Ionity, COO; Bernd Edelmann, Ionity, CFO

E-Mobilität

Ultraschnell-Ladesäulen für die Langstrecke

Der Ausbau des europäischen Schnellladenetzes hat begonnen. Die erste ultraschnelle E-Auto-Ladesäule ist am Netz.

Ionity baut Infrastruktur aus

Besser zu finden: Schnelllader mit neuer Optik

Ionity hat auf der IAA das künftige Design der ultraschnellen Stromzapfsäulen vorgestellt. Kennzeichen: ein LED-Leuchtring an der Spitze.

E-Mobilität

Laden in Rekordzeit

Ein neues, ultraschnelles Ladesystem aus Australien verspricht die bisher kürzesten Ladezeiten für künftige E-Autos.

Neue Stromtankstellen

Auch beim Laden soll der Look nicht zu kurz kommen

Stromtankstellen sind bislang optisch eher unscheinbar. Das soll sich aber bald ändern, wenn es nach den Entwürfen von Ionity geht.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!