Foto: JOAN MONFORT

Ab 2020 auf dem Markt

Seat stellt ersten E-Scooter vor

Das vollelektrische Zweirad soll 2020 auf den Markt kommen und sich besonders für Sharing-Flotten eignen.

Seat hat seinen ersten E-Scooter entwickelt. Er wird in Barcelona produziert und soll 2020 auf den Markt kommen.

Laut Hersteller eignet sich der vollelektrische Roller besonders für Sharing-Flotten. Dazu wurden robuste Materialien eingesetzt, etwa die Gummierung an den seitlichen Stoßfängern. Die Bauteile können im Falle einer Beschädigung einfach ausgetauscht werden.

Klein, fein und wendig: der neue Seat Mii Electric

Eines der günstigsten und kleinsten Elektroautos kommt bald auf den Markt: Der neue Seat Mii Electric. Geschmeidig und sparsam zugleich.
Artikel lesen >

Konnektivität unterwegs

Zwei USB-Anschlüsse und eine Smartphone-Halterung ermöglichen es dem Fahrer, auch unterwegs vernetzt zu bleiben. Für gute Sichtbarkeit im Straßenverkehr soll ein neuartiges Beleuchtungssystem sorgen, außerdem verfügt der E-Scooter über dynamische Blinkleuchten. Die Reichweite gibt der Hersteller mit 115 Kilometern im WLTP-Zyklus an. (cr)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!