Image
Beim Backhaus Taube nimmt ein Jubiläumstransporter den Dienst auf: Der siebenmillionste Mercedes-Benz Van ist ein e-Sprinter, der ab sofort für die Bäckerei aus Oschatz unterwegs ist.
Foto: Mercedes-Benz
Beim Backhaus Taube nimmt ein Jubiläumstransporter den Dienst auf: Der siebenmillionste Mercedes-Benz Van ist ein e-Sprinter, der ab sofort für die Bäckerei aus Oschatz unterwegs ist.

Transporter

Siebenmillionster Mercedes-Transporter geht an sächsische Bäckerei

Das Jubiläumsfahrzeug, ein Mercedes e-Sprinter, fährt künftig frische Backwaren durch den sächsischen Ort Oschatz.

Mercedes-Benz Vans feiert ein knuspriges Jubiläum: Nun wurde der siebenmillionste gewerbliche Transporter der Stuttgarter ausgeliefert. Dabei handelt es sich um einen elektrisch angetriebenen e-Sprinter. Den 3,5-Tonnen-Transporter übernahm Nils Taube, Geschäftsführer von Backhaus Taube, das mittlerweile 15 Filialen im Großraum Oschatz betreibt.

Die Belieferung soll nun der e-Sprinter übernehmen, der sich in das elektrische Versorgungskonzept der Bäckerei einfügt: Den Betriebsstrom bezieht Nils Taube bereits mittels einer Photovoltaik. Die Anschaffung des e-Sprinter ist für seinen Betrieb eine Möglichkeit, den Strom auch für den Transport von Backwaren und Zutaten zu verwenden.

Der e-Sprinter Kastenwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm in Hochdach-Ausführung besitzt eine integrierte Schnellladefunktion, durch die die Batterie innerhalb von gut 25 Minuten von zehn Prozent auf 80 Prozent nachgeladen werden kann. Das Ladevolumen von elf Kubikmetern ist uneingeschränkt nutzbar, da die Batterien im Unterboden verbaut sind. Der Elektroantrieb treibt die Vorderräder an und leistet 85 kW mit einem Drehmoment von bis zu 295 Nm. Mit dem großen Akku schafft der e-Sprinter eine Reichweite von 168 Kilometern nach dem WLTP-Verfahren. (deg)

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!