Foto: Škoda

Mini-SUV

Škoda Kamiq bald als Scoutline

Ab Sommer rollt der Škoda Kamiq in der Scoutline-Version an. Erste Details gaben die Tschechen bereits bekannt.

Škoda erweitert Ausstattungsangebot: Den Kamiq gibt es ab Juni 2020 als erstes SUV der Marke auch in der Scoutline-Version.

Auffällig sind beim Škoda Kamiq Scoutline, der auf dem Genfer Auto-Salon Premiere feiert, die mattschwarzen Radhausverkleidungen, silberne Karosserieapplikationen, große 17- oder 18-Zoll-Leichtmetallräder und Voll-LED-Heckleuchten.

Škoda Kamiq: Der Dritte im Bunde

Raumgefühl und Fahrkomfort werden bei Škoda von jeher groß geschrieben. Auch der neue Kamiq bietet mehr Platz als viele seiner Konkurrenten.
Artikel lesen >

Motorenangebot des Škoda Kamiq Scoutline

Die Motorenpalette umfasst drei Benziner, einen Diesel und den G-Tec mit Erdgasantrieb (CNG). Das Leistungsspektrum reicht von 90 PS bis 150 PS.

Thermoflux-Sitze und Dekorleisten

Im Innenraum fallen spezielle Dekorleisten, Lüftungsdüsen in Chromoptik und Pedalauflagen in Aluminiumdesign auf. Die höhenverstellbaren Vordersitze sind mit luftdurchlässigem Thermoflux-Stoff und der Microfaser Suedia bezogen. (cr)

hintergrundgrafik

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!