Foto: Škoda

Ab sofort bestellbar

Škoda Scala und Kamiq jetzt auch mit Erdgasantrieb

Škoda weitet seine Antriebspalette aus: Der Scala und der Kamiq fahren ab sofort auch mit Erdgas. Die Gesamtreichweite beträgt bis zu 630 Kilometer.

Der kompakte Škoda Scala und der Crossover Kamiq sind ab sofort auch mit Erdgasantrieb bestellbar. Im reinen CNG-Betrieb schaffen die mit einem Einliter-Dreizylinder mit 90 PS und einem maximalen Drehmoment von 160 Newtonmentern ausgestatteten Škoda eine Reichweite von bis zu 410 Kilometern.

Wird auch noch der Benzintank leergefahren, sind bis zu 630 Kilometer am Stück möglich. Der Scala G-Tec kostet ab 17.780 Euro (alle Preise netto zzgl. USt.), der Kamiq G-Tec ab 18.225 Euro.

Škoda weitet Connect-Dienste aus

Škoda Connect erhält weitere Funktionen. Die wichtigste Neuerung: Ab sofort ist der Dienst auch über Google Home erreichbar.
Artikel lesen >

CO2-Emissionen sinken um rund ein Viertel

Bei dem auf Erdgas optimierten Turbos gelangt die Kraft per Sechsgang-Handschaltung an die Vorderräder. Beide Fahrzeuge erfüllen laut Škoda die Abgasnorm Euro 6d-Temp. "Gegenüber dem Benzinbetrieb sinken die CO2-Emissionen um rund 25 Prozent, zudem fallen deutlich weniger Stickoxide und keine Rußpartikel an", heißt es beim deutschen Importeur. Zudem ist Erdgas auch deutlich billiger als Benzin.

Neuer Škoda Octavia ab sofort als Kombi bestellbar

Die vierte Generation des Škoda Oktavia ist zunächst als Kombi erhältlich, die Limousine folgt im Frühjahr. Er startet bei 17.488 Euro.
Artikel lesen >

Ausstattungslinien Ambition und Style

Das Gas wird in drei miteinander verbundenen Tanks mit einer Kapazität von 13,8 Kilogramm gespeichert, der Benzintank fasst neun Liter. Scala und Kamiq werden in den Ausstattungslinien Ambition und Style angeboten, den Scala gibt es auch als Jubiläums-Sondermodell Drive 125.

Trotz der Erdgas-Tanks kommt der Scala auf ein Kofferraum-Volumen von 339 bis 1.282 Liter, der Kamiq von 278 bis 1.273 Liter. Den kombinierten Verbrauch laut der wenig praxisnahen NEFZ-Norm gibt Škoda mit jeweils 3,5 Kilo Erdgas je 100 Kilometer an. (MID/cr)

bfp-Fahrtest

Günstig und viel Platz: der Škoda Scala 1.6 TDI

Der Skoda Scala bietet viel Auto fürs Geld. Wir haben uns den Fünftürer mit dem für Flottenkunden interessanten 115-PS-Diesel genauer angeschaut.

Kompaktklasse

Škoda Octavia jetzt als Limousine bestellbar

Škoda bietet den Octavia nach der Kombiversion jetzt auch als Limousine an. Hier einige Details und Preise.

Antrieb auch attraktiv für die Flotte

Seat gibt jetzt kräftig (Erd-)Gas

Umweltfreundlich und hohe Reichweite: Nach Mii, Leon und Ibiza rüsten die Spanier Ende des Jahres ein weiteres Modell mit Erdgasantrieb aus.

Unterwegs mit Erdgas-Antrieb

Seat Arona TGI – alltagstauglicher Umweltschutz

Seat setzt erstmals die CNG-Technik in einem SUV ein. Ein Grund mehr, über die umweltschonende Alternative für den Fuhrpark nachzudenken.

Whitepaper Alternative Antriebe

Whitepaper Alternative Antriebe

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema Alternative Antriebe für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!