Foto: SP-X/Mario Hommen

Kfz-Versicherung

Sparen mit der Dashcam

Kunden der Versicherungsgruppe "Die Bayerische" erhalten 15 Prozent Rabatt auf ihren Tarif, wenn sie den Besitz einer Dashcam nachweisen.

Die Versicherung "Die Bayerische" gewährt Dashcam-Besitzer seit dem 1. Oktober 15 Prozent Nachlass auf ihre Kfz-Policen. Der Rabatt gilt für Neu- und Bestandskunden.

Begründet wird der Nachlass unter anderem mit einer bewussteren und defensiveren Fahrweise durch Nutzer von Dashcams sowie einer besseren Klärung von Unfallhergängen. Aufnahmen einer solchen Kamera können helfen, die Schuldfrage leichter zu klären sowie Betrugsversuche aufzudecken, was neben Zeit vor allem Geld spart, das entsprechend an die Versicherten zurückgegeben wird.

Urteile 2018: Diesel, Dashcams und Gratis-Toiletten

Das Aufregerthema des Jahres waren Fahrverbote für Dieselautos. Aber es gab 2018 noch andere wichtige Gerichtsentscheidungen.
Artikel lesen >

Aufnahmen nur vorübergehend gespeichert

Mit der Einführung des neuen Tarifs geht "Die Bayerische" zudem eine Kooperation mit dem Dashcam-Hersteller Nextbase ein, auf deren Kameras ihre Versicherungskunden einen Rabatt von fünf Prozent bekommen.

Seit einem BGH-Urteil im Mai 2018 sind Dashcam-Bilder unter anderem als Beweismittel vor Gericht verwertbar. Allerdings gibt es hierzulande ein datenschutzbedingtes Verbot von dauerhaft gespeicherten Aufnahmen des öffentlichen Straßenverkehrs. Dashcams umgehen dieses Problem mit Loop-Aufnahmen, wodurch Aufnahmen nur vorübergehend gespeichert werden. (SP-X/et)

"Begrenzt zulässige Beweismittel"

Sind Dashcams nun erlaubt oder nicht?

Der Bundesgerichtshof hat die Auswertung von Dashcams-Videos in Zivilprozessen erlaubt – als "begrenzt zulässige Beweismittel". Was heißt das in der Praxis?

Recht

ADAC sagt Ja zu Dashcams bei der Unfallaufklärung

Der Einsatz von Dashcams im Auto ist rechtlich umstritten. Jetzt hat sich der ADAC positiv zur Verwendung der Mini-Kameras nach Unfällen geäußert.

Kaum Datenschutz-Bedenken

Dashcams: Mehrheit der Deutschen ist dafür

"Datenschutzrechtlich unzulässig" ist das Filmen anderer Verkehrsteilnehmer – die meisten Deutschen sprechen sich dennoch für diese Videoaufzeichnung aus.

Recht

Dashcams als Beweismittel erlaubt

Der Bundesgerichtshof hat nun entschieden, dass Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel verwendet werden dürfen. Ein paar Rechtsunsicherheiten bleiben jedoch bestehen.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!