Foto: Subaru Deutschland

Wechsel an der Spitze

Subaru Deutschland hat neuen Geschäftsführer

Volker Dannath kehrt zu dem Unternehmen zurück und übernimmt wieder die Position des Geschäftsführers.

Inhaltsverzeichnis

Der bisherige Geschäftsführer Christian Amenda von Subaru Deutschland wird zum 1. Februar 2019 Geschäftsführer der Unternehmenstochter EFA Autoteilewelt GmbH, innerhalb der Emil Frey Gruppe der Spezialist ist für Automobilersatzteile. Der 53-jährige Manager hatte zuvor seit 2013 als Geschäftsführer der EFD Teile und Service GmbH gearbeitet. Dort war er für die Service- und Teileversorgung aller Daihatsu-Händler in Deutschland und Österreich verantwortlich.

Subaru Impreza: Schritt in die Moderne

Der Subaru Impreza kommt nun in der fünften Generation. Er macht vieles anders als andere Kombis und bleibt sich treu.
Artikel lesen

Vorgänger wird Nachfolger

Gleichzeitig wird der Nachfolger von Christian Amenda dessen Vorgänger: Volker Dannath leitete bereits von 2011 bis Anfang 2017 als Geschäftsführer das Unternehmen. Er verantwortete seitdem das Einzelhandelsgeschäft von Emil Frey Deutschland in Stuttgart.

"Das After-Sales-Geschäft und der Logistik-Bereich sind für die gesamte Emil Frey Gruppe von enormer Bedeutung und wir sind sehr froh, dass wir mit Christian Amenda einen echten Experten mit fundiertem Fachwissen über das Teilegeschäft und die kritischen Logistikabläufe für diese anspruchsvolle Aufgabe aus den eigenen Reihen gewinnen konnten", erläutert Wolfgang Kopplin, Mitglied der Geschäftsführung der Emil Frey AG Zürich und Länderverantwortlicher für Deutschland sowie Aufsichtsrat der Subaru Deutschland GmbH.

Auch Mitsubishi und Suzuki stoppen den Selbstzünder

Nach Nissan, Subaru und Toyota erteilen nehmen jetzt auch Mitsubishi und Suzuki ihre Dieselmodelle vom europäischen Markt.
Artikel lesen

"Lückenloser Übergang"

"Gleichzeitig freuen wir uns, dass sich Volker Dannath bereit erklärt hat, durch die erneute Übernahme der Geschäftsführung bei Subaru Deutschland einen lückenlosen Übergang an der Spitze des Unternehmens zu gewährleisten", so Kopplin weiter. "Subaru bildet in Deutschland seit den frühesten Anfängen eine tragende Säule unseres Erfolges und mit diesem Schritt stellen wir sicher, dass dies auch so bleibt." (Red./cr)

Foto: DS Automobiles Kommunikation

Ab September 2019

Martin R. Klos neuer Vertriebsleiter bei DS in Deutschland

Der 41-Jährige verantwortete zuletzt die Großhandelsaktivitäten der Groupe PSA in Deutschland. Er folgt auf Sönke Harde, der zur Schwestermarke Peugeot wechselt.

Foto: Martin Joppen

Nachfolger von Markus Schrick

Neuer Geschäftsführer bei Hyundai

Jürgen Keller ist neuer Geschäftsführer bei Hyundai. Der Vertriebsprofi möchte vor allem zukünftige Mobilitätslösungen vorantreiben und Wachstumschancen erschließen.

Foto: Karl-Heinz Augustin

Markt

Dekra mit neuer Gechäftsführung

Neue Struktur mit drei Geschäftsführern bei der Dekra Automobil GmbH ab 1. Juni.

Foto: Euromaster

Markus Popp neuer Direktor

Führungswechsel bei Euromaster Österreich

Markus Popp wird ab dem kommenden Jahr neuer Direktor von Euromaster in Österreich. Der 38-Jährige tritt die Nachfolge von Volker Zens an.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!