Foto: VW

Nicht alles Spritschlucker

SUV-Boom hält an - zunehmend kleinere Modelle gefragt

Die SUV-Neuzulassungen könnten 2019 Prognosen zufolge die Millionenmarke reißen. Allradantrieb wird dabei immer seltener.

Inhaltsverzeichnis

2019 werden die SUV-Neuzulassungen in Deutschland erstmals die Millionenmarke überschreiten. Das prognostiziert das Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen. Demnach steigt der Marktanteil der Crossover-Modelle erstmals über die 30-Prozent-Grenze.

Seat Arona TGI – alltagstauglicher Umweltschutz

Seat setzt erstmals die CNG-Technik in einem SUV ein. Ein Grund mehr, über die umweltschonende Alternative für den Fuhrpark nachzudenken.
Artikel lesen >

Kleinere Modelle

Der anhaltende SUV-Trend wird auch von kleineren Modellen getrieben, denn in den vergangenen Monaten und Jahren hatten viele Hersteller vor allem am unteren Ende ihrer Modellpalette SUV eingeführt.

VW etwa den T-Cross in der Polo-Klasse und den T-Roc unterhalb des Tiguan, Opel den Crossland X oder Kia den Stonic. Viele der neueren Modelle verzichten ganz auf Allradantrieb oder bieten ihn nur noch als Option an, 58 Prozent der in den ersten vier Monaten 2019 zugelassenen SUV hatten Frontantrieb.

Range Rover Evoque: Augen-Blick mal!

Dienstwagenberechtigte dürfen mit starken Motoren Vorlieb nehmen. Auf Wunsch gibt es zwei sehr pfiffige Features.
Artikel lesen >

Nicht alles Spritschlucker

Auch bei den Dimensionen trifft das häufige Spritschlucker-Argument von Kritikern nur bedingt zu, 52 Prozent der neu in den Verkehr gebrachten SUV war nicht länger als ein normaler VW Golf.

Die Marke mit dem höchsten SUV-Anteil war in den ersten vier Monaten wenig überraschend Offroad-Spezialist Jeep mit einer Quote von 100 Prozent, gefolgt von Land Rover mit 95 Prozent. Am unteren Ende des Rankings fanden sich VW mit 24 Prozent, Mercedes (21 Prozent) und Bentley. (Red./cr)

Trends

Immer weniger Diesel-SUV

Lange Zeit gehörte der Diesel-Motor wie selbstverständlich zum SUV. Das hat sich nun geändert.

Restwerte

Restwerte: Crossland X und Arona vorn

Kleine Crossover werden hierzulande immer beliebter. In Sachen Restwertbeständigkeit fährt ein Opel vorweg.

Restwerte kleine SUV 2WD

Shootingstar T-Cross von Null auf Platz eins

Bei den kleinen SUV gab es in den vergangenen zwei Jahren einige Neuheiten. bfp sich ihre Restwerte angeschaut.

VW T-Cross

Kleines SUV aus Wolfsburg

Ende des Jahres wird VW sein SUV-Angebot mit einem kleinen Crossover vervollständigen.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!