Auszeichnung

Sylvia Lier ist „Mobilitätsgestalterin des Jahres 2018“

Deutsche Bahn Connect-Geschäftsführerin erhält Auszeichnung für Konzept eines steuerlich begünstigten Mobilitätsbudgets als Dienstwagenalternative.

Die Allianz pro Schiene kürte die Deutsche Bahn-Managerin Sylvia Lier jetzt für ihren Vorschlag eines innovativen Mobilitätsbudgets zur „Mobilitätsgestalterin des Jahres“ in der Kategorie „Beste Idee“. Überreicht wurde der Preis auf der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik Innotrans in Berlin.

Das Konzept ist denkbar einfach: Der Arbeitgeber stellt einen finanziellen Betrag zur Verfügung. Diesen können die Mitarbeiter eines Unternehmens für verschiedene Mobilitätsangebote einsetzen und dabei eine zentrale App zur Suche, Buchung und Abrechnung nutzen. Mit ihrem Konzept will Lier nicht nur die Dienstreisepraxis, sondern auch die private Mobilität in Deutschland grundlegend verändern. Im nächsten Schritt werden Vorschläge für die Anpassung steuerlicher Regelungen erarbeitet.

„Das Mobilitätsbudget trifft den Nerv der Zeit. Mitarbeiter gewinnen mit dem Budget eine bedarfsorientierte Flexibilität, die der klassische Dienstwagen so nicht bieten kann“, erklärt die Preisträgerin und erläutert: „Damit finanzieren sie ihren ganz individuellen, privaten Mobilitätsmix aus z. B. Bus, Bahn, Carsharing, Taxi und Leihfahrrad.“ Weitere Informationen zum Konzept gibt es unter www.db-mobilitaetsbudget.de.

Deutsche Bahn Connect ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn und bietet individuelle Mobilität und innovative Vernetzungsstrategien von Verkehrssystemen an. Das Unternehmen sorgt für die Verknüpfung von Schiene und Straße. Neben den bekannten Marken „Flinkster“ im Carsharing und „Call a Bike“ im Leihradgeschäft gehören individuelle Fuhrparklösungen zum Produktumfang. Sylvia Lier ist seit 2014 als Vorsitzende der Geschäftsführung für den Mobilitätsdienstleister tätig.

Weitere Preisträgerinnen in den Kategorien „Personenverkehr“, „Umweltinnovation“ und „Arbeitswelt“ kommen von den Unternehmen Bombardier Transportation, Siemens Mobility und Spitzke.

CARSHARING

Mazda zufrieden mit eigenem Carsharing-Start

Gemeinsam mit seinen Partnern Choice, Flinkster und Lidl blickt Mazda auf einen erfolgreichen Anlauf seines Carsharing-Angebots zurück.

Carsharing

Carsharing: Mehr als Kosten sparen

Bei Fahrzeugen wird nutzlose Standzeit zum großen Teil hingenommen. Carsharing ist ein wirksames Instrument für Unternehmen, daran etwas zu ändern.

Fullservice-Leasing

Marktübersicht Leasing: Mobilität als Rundum-sorglos-Paket

Leasinganbieter punkten vor allem mit Servicepaketen rund um die Mobilität. Es geht also um weit mehr, als um den Finanzierungsaspekt.

Ein Fahrschein – große Auswahl

Cambio bietet jetzt Multiticket an

Bus, Bahn, Fahrräder oder Autos – mit einem Ticket können Kölner bald alles nutzen. Dafür kooperiert der Carsharing-Anbieter Cambio mit zwei Verkehrsbetrieben.

hintergrundgrafik

JETZT TICKET SICHERN!

Das bfp Fuhrpark-FORUM 2019 ist Deutschlands Leitmesse für betriebliche Mobilität.
21. + 22. Mai 2019
Nürburgring
Code BFPPOP030 verwenden und sofort 30 € sparen. Mein Ticket sichern
Nein, ich möchte mich nicht mit Fuhrparkentscheidern vernetzen.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!