"Basis für die Optimierung einer Fuhrparkflotte"

Telematik im Fuhrpark

Christian Gelhard, Head of Sales bei Athlon Germany, über den Nutzen und die Vorteile von Konnektivitätslösungen im Fuhrpark.

bfp: Was bedeutet Konnektivität/Vernetzung im Fuhrpark?

Christian Gelhard: Im vernetzten Fuhrpark haben Flottenmanager jederzeit den Zustand der Fahrzeuge im Blick – und zwar in Echtzeit. So können sie sich beispielsweise einen Überblick über die Kilometerstände oder die Spritverbräuche der einzelnen Fahrzeuge verschaffen. Weitergehende Analyse- und Reporting-Möglichkeiten erlauben ihnen zudem, ihren Fuhrpark effizienter und sicherer zu betreiben.

bfp: Wie können Unternehmen ihren Fuhrpark vernetzen?

Christian Gelhard: Je nach Hersteller kann ein Fuhrparkleiter die Daten der Fahrzeuge zuzüglich entsprechender Services direkt vom Hersteller buchen. Da dies jedoch bei einem Mehrmarkenfuhrpark schwer für das gesamte Portfolio darstellbar ist und einen hohen Aufwand bedeutet, bietet sich alternativ eine Vernetzung aller Fahrzeuge über eine Blackbox an, die im Fahrzeug verbaut wird.

bfp: Wofür können Telematikdaten genutzt werden?

Christian Gelhard: Grundsätzlich lassen sich durch digitalisierte Prozesse auf Basis von Telematik viele Standardabläufe im Fuhrparkmanagement vereinfachen und effizienter gestalten. Beispiele sind Systeme für die Anzeige von Reparatur-, Wartungs- sowie Serviceintervallen oder ein elektronisches Fahrtenbuch.

Telematiklösungen erfassen zudem automatisch und lückenlos diverse Fahrzeugdaten wie etwa die Kilometerstände. So können Fuhrparkleiter Fahrzeuge zuteilen, denen noch Kilometerleistungen zur Verfügung stehen.

Alternativ lassen sich frühzeitig notwendige Vertragsanpassungen erkennen, um Nachzahlungen zu vermeiden.

Außerdem können Spritverbräuche der Fahrzeuge eingesehen werden. Anhand von Treibstoffanalysen sehen Fuhrparkleiter, welche Fahrzeugmodelle besonders sparsam sind.

bfp: Gibt es noch weitere Vorteile neben der Kosteneffizienz?

Christian Gelhard: Neben Kostenvorteilen verbessern sich durch den Einsatz von Telematik auch die Sicherheitsstandards für Fahrer und Unternehmen. Sensoren sind in der Lage, Schäden und mögliche Defekte frühzeitig zu erfassen und an die Zentrale weiterzuleiten, bevor es zu Pannen kommt.

Tritt ein Schaden unvorhergesehen ein, wird sofort ein Abschleppfahrzeug benachrichtigt und bei Bedarf ein Krankenwagen gerufen. Zusätzlich funktionieren Telematiklösungen als Unfalldatenspeicher, auf deren Basis ein Unfallhergang im Nachgang ausgewertet werden kann.

bfp:Wie sieht die vernetzte Mobilität in Zukunft aus?

Christian Gelhard: In Zukunft wird die vernetzte Mobilität so aussehen, dass Telematik die Basis für die Optimierung einer Fuhrparkflotte jeder Größe darstellen wird. Alle Daten werden in einem definierten Format direkt aus den Fahrzeugen generiert. Diese werden anschließend gesammelt aufbereitet und dienen damit als Informationsgrundlage für tiefergehende Auswertungen.

bfp:Gehören Telematiklösungen mittlerweile zum festen Angebotsbestand bei Athlon? Wie ist der aktuelle Stand?

Christian Gelhard: Athlon unterstützt die Einführung von Telematik in die Fuhrparks und vermittelt Anbieter mit Kunden. Durch den Zusammenschluss mit der Daimler AG wurde die Kooperation mit der Tochtergesellschaft Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH wesentlich vereinfacht.

Diese bietet unter der Marke "connect business" digitale Lösungen und Konnektivitätsdienste für Flotten- und Geschäftskunden an und schafft damit die perfekte Ergänzung zu unserem Portfolio. (red)

Fuhrparkmanagement

Telematik eröffnet Optimierungspotenziale

Fünf Vorteile durch das Optimieren des Fuhrparkmanagements durch Telematik.

Neuer Bereich Customer Excellence

Athlon Deutschland stellt sich neu auf

"Wir wollen unser Geschäft über das Flottenmanagement hinaus weiter ausbauen", sagte die Leiterin der neuen Abteilung, Helma Karohl.

Was es auf dem Markt gibt

Fuhrparkmanagement-Software: Updates für (über)morgen

Die Zeiten von Excel-Dateien sind vorbei. Immer stärker vernetzte Fahrzeuge benötigen neue Lösungen. Die meisten Software-Anbieter haben längst reagiert. (mit Übersicht zum Download)

Risikomanagement im Fuhrpark

Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht

So dichtete Joachim Ringelnatz. Auch Fuhrparkmanager sollten trotz Risiken und neuer Techniken nicht verzweifeln, sondern einige wichtige Tipps beherzigen.

hintergrundgrafik

JETZT TICKET SICHERN!

Das bfp Fuhrpark-FORUM 2019 ist Deutschlands Leitmesse für betriebliche Mobilität.
21. + 22. Mai 2019
Nürburgring
Code BFPPOP030 verwenden und sofort 30 € sparen. Mein Ticket sichern
Nein, ich möchte mich nicht mit Fuhrparkentscheidern vernetzen.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!