Foto: Continental

Autonomes Fahren

Continental: Neue Kamera hat Fahrer und Straße im Blick

Mit der "Road and Driver"-Kamera will der Zulieferer den Wechsel zwischen automatisiertem und manuellem Fahren sicherer machen.

Foto: Daimler AG

"Optimierung des Fahrzeugeinsatzes"

Daimler Mobility: Telematik für alle Marken

Flottenmanager können die nachrüstbaren Telematik-Hardware künftig für alle Fabrikate in ihrem Fuhrpark nutzen. Sie ist bei Fahrzeugwechsel wiederverwendbar.

Foto: Jaguar Land Rover

Neue Anti-Stress-Technologie

Jaguar Land Rover: Auto erkennt Stimmung des Fahrers

Zeigt der Fahrer Anzeichen von Müdigkeit, geht zum Beispiel die Temperatur runter, bei Stresserscheinungen spielt das Auto schöne Musik.

Foto: TachoEASY/Zauner

Optisches Re-Design und mehr Funktionen

TachoEASY: FPM-System mit neuer Software-Oberfläche

Das Telematik-System BlueLOGICO wurde überarbeitet: Mit dem Update ist ein schnellerer Zugriff auf alle Funktionen möglich.

Foto: Daimler AG

Gemeinsame Technologieentwicklung

Daimler und BMW kooperieren beim autonomen Fahren

Das hochautomatisierte Fahren soll für Privat-Pkw ab 2024 möglich sein. Beide Partner wollen die Umsetzung der Technologie in Serie aber individuell betreiben.

Foto: Hyundai

Für Komfort und Sicherheit

Hyundai führt neues Telematiksystem Blue Link ein

Per Smartphone-App können viele Prozesse im Fahrzeug digital gesteuert werden. Der Autohersteller will Blue Link schrittweise in die verschiedenen Baureihen einführen.

Foto: Bosch

Schnelle Hilfe von der Leitstelle

Bosch entwickelt Notrufsystem zum Nachrüsten

In neuen Modellen gehört der SOS-Knopf bereits zur Serienausstattung. Bosch bietet nun auch für ältere Autos eine mehrsprachige Lösung für den Notfall.

Foto: DHL

"Enorme Chancen"

Logistik muss bei der Digitalisierung noch Gas geben

80 Prozent der Unternehmen sehen in dem Bereich die größte Herausforderung, wie eine Bitkom-Umfrage ergab. Neue Technologien werden aber nur spärlich eingesetzt.

Foto: Shutter81 - stock.adobe.com

Neue Vernetzungslösungen

Couplink präsentiert Telematik-Plattform smartDEB

Eine softwareunabhängige Schnittstelle verbindet Daten aller Art und lässt sich gut zur Kommunikation in der Logistik einsetzen.

Foto: Bosch

Parken und Laden

Bosch arbeitet an intelligenter Vernetzung

Korrespondierende Systeme machen das Leben einfacher. Ein Cappucchino während das E-Auto lädt? Die Ladesäule weist den Weg ins nächste Café.

Foto: PayByPhone

Park-App mit neuen Funktionen

Volkswagen Financial Services: Smart Parking mit PayByPhone

Die Finanztochter von Volkswagen will die digitale Parkabwicklung weiter ausbauen. Dazu plant sie einen Facelift der Park-App PayBy Phone.

Foto: Volvo

Alkoholdetektor und Notbremshelfer

EU-Parlament macht Assistenzsysteme zur Pflicht

Neuwagen müssen in Europa zur Unfallverhütung künftig eine ganze Reihe an Helfern und Assistenten an Bord haben.

Foto: Nicole Zimmermann

Digitale Zukunftstechnologien

Couplink lädt zur Telematik-Fachtagung in Aachen

Logistiker, Serviceunternehmen und andere Interessierte können sich auf der Branchen-Fachtagung des Telematik-Anbieters informieren und austauschen.

Foto: Vispiron Carsync

Lösungen für den Mittelstand

Vispiron Carsync kauft Mobility First

Mit der Übernahme setzt der Fuhrparkmanagement-Anbieter verstärkt auf kleine und mittlere Flotten.

Foto: Marco2811 - Fotolia.com

Überraschende Statements

Welche Rolle spielt Telematik in Ihrem Fuhrpark?

Moderne Zeiten in der Flotte? Mitnichten. Telematik ist in den meisten Fuhrparks (noch) gar kein Thema, belegt die Umfrage von bfp.

Foto: Carglass

Für mehr Sicherheit

Carglass eröffnet Kalibrierungs-Center

Immer mehr Autos besitzen Frontkameras in der Windschutzscheibe, die sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme mit Bildinformationen versorgen. Auf diese Entwicklung hat der Fahrzeugglas-Spezialist nun reagiert.

Foto: Opel

Für und Wider

Telematik im Pkw-Fuhrpark: Danke, kein Bedarf

Bei der bfp-Umfrage sagen die meisten Flottenmanager, sie bräuchten solche Systeme nicht. Für Leasinggesellschaften ist die vernetzte Mobilität aber ein Schlüsselthema, das auch Fuhrparkverantwortlichen Vorteile biete.

Foto: Ford

"Calm Screen" gegen Reizüberflutung

Ford reduziert Infos auf dem Tacho

Um den Fahrer nicht mit einer Fülle von Angaben zu verwirren, beschränkt sich der Bildschirm in der "Calm Screen"-Einstellung auf Kernelemente.

Foto: Bosch

Push-Meldung auf dem Display

Bosch entwickelt digitale Warnung vor Geisterfahrern

Eine Software warnt Falschfahrer und entgegenkommende Autos durch eine Push-Meldung im Infotainmentsystem.

Foto: Vimcar

"Speziell für gemischte Fuhrparks"

Vimcar launcht neue Telematiklösung ohne OBD-Schnittstelle

Die Telematik-Box funktioniert über ein GPS-Modul mit integrierter SIM-Karte und wird an die Autobatterie angeschlossen.

hintergrundgrafik

bfp SONDERHEFT jetzt verfügbar!

Betriebliche Mobilität 2019

Best Practices und Interviews rund um die Themen Fahrzeuge, Mobilitätsbudget, Carsharing, Diensträder und vieles mehr...
DIGITALES MAGAZIN JETZT LESEN

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!