Image
proace-verso-electric-dynamic.jpeg
Foto: Toyota
Die batterieelektrischen Varianten des Toyota Proace und des Proace Verso sind ab Ende April erhältlich

E-Transporter

Toyota elektrifiziert den Proace und Proace Verso

Der Toyota Proace steht jetzt auch als elektrische Version in den Startlöchern. Technik und Optik teilt er sich mit der französisch-deutschen Verwandtschaft.

Die batterieelektrischen Varianten des Toyota Proace und des Proace Verso sind ab Ende April erhältlich. Wie bei den PSA-Kooperationsmodellen Peugeot eExpert, Citroen eJumpy oder Opel eZafira sorgt ein 136 PS starker E-Motor für den Vortrieb. Für die Stromversorgung stehen zwei Akkus mit 50 kWh und 75 kWh zur Wahl. Die Reichweite beträgt bis zu 230 beziehungsweise 330 Kilometern. Den Transporter gibt es in drei Längen und zwei Radständen. Die maximale Nutzlast beträgt eine Tonne.

In zwei Akkustärken erhältlich

Als 4,60 Meter langer Kastenwagen startet der Transporter in Verbindung mit der 50 kWh starken Batterie ab 35.250 Euro (netto). Der 75 kWh-Akku ist erst in Kombination mit der Ausstattungslinie „Comfort“ verfügbar und ab rund 39.860 Euro (netto) zu haben. Die Bus- und Shuttlevariante Verso steht ab rund 49.184 Euro (netto) (50 kWh) beziehungsweise 54.226 Euro (netto) (75 kW/h) in der Liste.

Anrechnung der Innovationsprämie

Auch für die elektrischen Toyota-Transporter kann die Innovationsprämie angerechnet werden. Für Fahrzeuge unter 40.000 Euro (netto) Listenpreis sind es 9.000 Euro (netto). Bei Fahrzeugen, die diesen Nettolistenpreis übersteigen, liegt die Innovationsprämie bei 7.500 Euro (netto).

(Elfriede Munsch/SP-X/JL)

Foto: Renault

Transporter

Renault elektrifiziert den Master

Die Zahl der rein elektrisch angetriebenen Transporter wächst: Nun bringt Renault den Master Z.E.

Foto: Volvo Cars

Mild-Hybride

Volvo elektrifiziert alle Modelle

Ab Mai führt Volvo Mild-Hybrid-Systeme in allen Baureihen ein. Außerdem wurde die V90-er Reihe technisch und optisch überarbeitet.

Foto: Renault

Marktstart zum Jahreswechsel 2020/2021

Renault elektrifiziert den Twingo

Renault setzt seine Elektrostrategie fort. Der batteriebetriebene Twingo Z.E. verfügt über eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern in der Stadt.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!