Foto: Toyota

Nur wenige Details bekannt

Toyota kündigt kleines SUV an

Es gehe um "ein völlig neues und unverwechselbares B-SUV-Modell", verraten die Japaner. Name und Marktstart sind noch geheim.

Toyota erweitert seine Modellpalette um ein kleines SUV. Der offizielle Name werde zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam mit dem Produktionsvolumen und dem Marktstart bekanntgegeben, hieß es von dem japanischen Autobauer.

Neues SUV basiert auf der Toyota-GA-B-Plattform

Eine stilisierte Silhouette des zukünftigen Autos hat Toyota allerdings schon in Amsterdam präsentiert. Es basiert auf der Toyota-GA-B-Plattform. Diese biete genug Flexibilität für Fahrzeuge mit unterschiedlichen Längen, Breiten, Höhen und Radständen. Gebaut wird das neue Modell bei Toyota Motor Manufacturing France (TMMF) im französischen Valenciennes, wo bereits der Toyota Yaris vom Band läuft.

Zurück in die Zukunft: der Toyota Corolla in der Praxis

Mit dem Corolla will sich Toyota wieder ein größeres Stück vom Kompaktwagen-Kuchen abschneiden. bfp nahm den Kombi Touring Sports als Hybrid unter die Lupe.
Artikel lesen >

"Dieses Modell gesellt sich zum erfolgreichen Yaris in Europa. Beide Fahrzeuge werden bis 2025 etwa dreißig Prozent des Toyota Absatzes in Europa ausmachen", erklärt Matt Harrison, Executive Vice President von Toyota Motor Europe. Das endgültige Design werde nicht lange auf sich warten lassen.

"Es handelt sich dabei nicht einfach um einen Yaris mit Karosserieverkleidungen und erhöhter Bodenfreiheit, sondern um ein völlig neues und unverwechselbares B-SUV-Modell mit einem kompakten, dynamischen Design und einer eigenen Persönlichkeit", so Harrison weiter. (cr)

Foto: Fiat

Langzeitmiete

102 Fiat Tipo für die TMS-Flotte

Die Frankfurter Vertriebsagentur TMS stellt ihren Außendienstmitarbeitern Fahrzeuge von FCA zur Verfügung.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

Mittelklassekombi und -limousine

Technische Neuerungen beim Renault Talisman

Renault verpasst dem Talisman ein zartes Facelift. Neu sind unter anderem die LED-Matrix-Scheinwerfer und das breitere Assistentenangebot.

Foto: Volkswagen AG

SUV mit zwei Motoren

VW Touareg R bald als Plug-in-Hybrid

Das neue Plug-in-Hybrid-SUV kann rein elektrisch bis 140 km/h fahren. In der zweiten Jahreshälfte kommt es auf den Markt.

Foto: Pendix

Elektroantrieb für Fahrradflotten

Pendix bietet E-Lastenräder für Briefzusteller

Pendix ist ein Anbieter für Nachrüstantriebe für Fahrräder und Fahrradflotten. Nun stellt das Unternehmen sein erstes Kompettrad vor.

Whitepaper Alternative Antriebe

Whitepaper Alternative Antriebe

Laden Sie sich das neue kostenlose Whitepaper zum Thema Alternative Antriebe für den Fuhrpark herunter.

Das erfahren Sie im Whitepaper

  • Elektroautos: mit Batterie oder Brennstoffzelle
  • Die Lade- und Tankinfrastruktur alternativer Antriebe
  • Steuervorteile für Elektroautos und bestimmte Plug-in-Hybride
  • Fahrzeugkauf und Aufbau einer Ladeinfrastruktur
  • Car-Policy an alternative Antriebe anpassen
  • Fallstricke der Elektromobilität vermeiden

Jetzt herunterladen!

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!