Foto: Tropos Motors Europe

Elektromobilität

Tropos Able XT: Weiter mit Lithium

Im Frühjahr hat Tropos seinen elektrischen Kleintransporter Able mit Gel-Akku an den Start geschickt. Jetzt sind auch reichweitenstärkere Varianten mit Lithium-Akku verfügbar

Der deutsche Ableger des US-Unternehmens Tropos Motors bietet ab sofort den elektrischen Kleintransporter Able auch in der reichweitenstärkeren Variante XT an. Anders als bei der im Frühjahr eingeführten, spartanischen ST-Version mit Gel-Akku werden beim XT Lithium-Ionen-Batterien montiert. Im Fall des XT1 mit 13 kWh großen Stromspeicher sollen knapp über 100 Kilometer möglich sein, beim Able XT2 mit doppelter Speicherkapazität sind laut Tropos 260 Kilometer drin. Der ST mit 8,6 kWh schafft dagegen nur maximal 80 Kilometer.

Der 10 kW/14 PS starke und 3,70 Meter kurze Able XT schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Damit empfiehlt er sich vornehmlich als Nutzfahrzeug im urbanen Einsatz. Neben einer Pritschen-Version bietet Tropos auch einen Kofferaufbau mit bis zu 4.500 Liter großem Stauraum an. Die Nutzlast soll 565 Kilogramm betragen. Der Netto-Einstiegspreis für den XT1 liegt bei 23.000 Euro, die große Batterie kostet 4.000 Euro Aufpreis. (Mario Hommen/SPX)

Foto: Dennis Gauert

Fahrvorstellung Tropos Able

Aus dem Silicon Valley nach Herne

Mit 1,40 Metern Spurweite lassen sich Fahrten realisieren, die ein normales Nutzfahrzeug nicht bieten kann. Mit dem Tropos Able geht es durch Fabrikhallen, Flure und auch auf die Straße.

Foto: Mosolf/Tropos

Elektro-Transporter

Erster Tropos an Kunden ausgeliefert

Ifürel EMSR-Technik ist erster Kunde des Elektro-Transporters Tropos. Die Übergabe erfolgte am 12. Mai am Unternehmensstandort in Herne.

Foto: Opel Automobile GmbH

Marktübersicht

Elektrotransporter: Leise liefern

Noch vor wenigen Jahren war es unmöglich, einen Transporter mit E-Antrieb zu bekommen. Doch in diesem Jahr ist das Angebot regelrecht explodiert.

Foto: Opel

Alternative Antriebe im Kastenwagen

Transporter geben Strom und Gas

Die Mobilitätswende nähert sich auf leisen Sohlen. bfp hat sich umgeschaut, welche Antriebe für Transporter zu bekommen sind.

Tipps & News rund um Fuhrparkmanagement und betriebliche Mobilität:der fuhrpark.de-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen fuhrpark.de-Newsletter!